spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

social networks

tafelhaus.wienertafel.at
Menü > Home > 

Wiener Tafel-Bilanz 2016: Zuwächse in allen relevanten Bereichen. Tendenz steigend!

Wiener Tafel-Ziel: Verdoppelung der geretteten Lebensmittel

Dienstag, 7. Februar 2017 – Wiener Tafel-Bilanz 2016: Mit Zuwächsen in allen relevanten Bereichen – auch bei den Warenspenden – legt die Wiener Tafel eine positive Erfolgsbilanz ihrer sozialen Transferarbeit für das vergangene Jahr vor. Der Verteilerkreis der Wiener Tafel ist 2016 um acht weitere Sozialeinrichtungen erweitert worden. Somit beliefert Österreichs älteste Tafel inzwischen 117 Partnerorganisationen und versorgt rund 19.000 manifest  Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln und Hygieneprodukten. Das Spektrum der Kooperationspartner in der Soziallandschaft reicht von Obdachlosenbetreuungs-einrichtungen, Mutter-Kind-Wohnheimen und Frauenhäusern bis zu AsylwerberInnen-Herbergen und Beratungsinstitutionen. Um dem angewachsenen Bedarf gerecht zu werden, steigerte Österreichs älteste Tafelorganisation ihre Hilfslieferungen im vergangenen Jahr auf 508.242 Kilogramm. 2015 konnte die Wiener Tafel 472.505 Kilogramm Lebensmittel vor der Vernichtung bewahren.

Der Bedarf an Lebensmitteln und Hygieneprodukten in den Sozialorganisationen ist noch lange nicht gedeckt. Gleichzeitig landen nach wie vor sehr große Mengen an genusstauglichen Lebensmitteln im Müll. Deshalb erarbeitet Österreichs älteste Tafel mit dem TafelHaus am Großmarkt Wien neue Wege in der sozialen Transferarbeit: Mit einem Lebensmittelverteilzentrum direkt am größten Umschlagplatz für Obst und Gemüse in Österreich plant die Wiener Tafel innerhalb von drei Jahren die Mengen an geretteten Lebensmittel zu verdoppeln, um doppelt so viele Armutsbetroffene mit überlagerten aber genusstauglichen Produkten versorgen zu können. Ab April 2017 ist die Wiener Tafel voraussichtlich in der Lage mit neuem Logistik-Konzept um ein Vielfaches mehr Warenspenden zu übernehmen als bisher!

 

Wiener Tafel - Jahresergebnisse 2016 im Überblick

  • 508.242 kg gerettete Lebensmittel
  • Rund 19.000 Armutsbetroffene in 117 Sozialeinrichtungen wurden beliefert – das bedeutet einen Zuwachs von acht Partnerorganisationen
  • 377 ehrenamtliche MitarbeiterInnen und elf hauptamtliche MitarbeiterInnen (neun Vollzeitäquivalente) erreichen gemeinsam ein Plus von 15% der geleisteten Stunden
  •  21.362 Ehrenamtsstunden
  •  1.673 Liefertouren (incl. Grätzltouren)
  •  Fuhrpark: fünf Hilfslieferfahrzeuge, davon drei mit Tiefkühlfunktion
  •  Die Investitionskosten für das TafelHaus am Großmarkt Wien von rund 100.000 Euro sind zur Hälfte gedeckt: 250 Firmen- und PrivatspenderInnen haben bislang das richtungweisende Projekt unterstützt, weitere UnterstützerInnen werden gesucht!
  •  Anstieg der Pressepräsenz um 33%
  •  Herausgabe des Druckwerkes „Ist das noch gut? Lebensmittel sicher gut genießen“ zum richtigen Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)
  • Organisation des „Food Waste Symposiums“ anläßlich der Langen Tafel und des Vienna Food Festivals im Wiener Rathaus im Juni 2016
  • Die Wiener Tafel hat aktuell 6.325 ‚Facebook-Friends‘ und 941 ‚Twitter-Followers‘.

weiterlesen ...

Spendieren Sie uns ein Taferl!

Bauen Sie mit uns das TafelHaus

tafelhaus

Mit „Tafel 2.0“ geht die Wiener Tafel neue Wege, um dem Menschenrecht auf Nahrung zum Durchbruch zu verhelfen: Tausende Tonnen guter Lebensmittel landen jährlich im Müll. Ein riesengroßes Potential liegt brach. Millionen Menschen leben in Armut.

Die Wiener Tafel hat die Lösung und so können Sie mithelfen:
Bauen Sie mit uns das TafelHaus: Nur mit einem Lebensmittel-Verteil-Zentrum mit eigener Lagerhalle am Großgrünmarkt ist es uns möglich, die Hilfe für Armutsbetroffene zu verdoppeln!

Wählen Sie Ihren Baustein einer bestimmten „Taferl-Klasse“ und unterstützen Sie damit unseren Einsatz gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung:

Wir freuen uns über Ihren TafelHaus Baustein:

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT092011131005303005
BIC: GIBAATWWXXX
Zahlungsgrund: TafelHaus

Online Spenden unter tafelhaus.wienertafel.at

Mehr Informationen zur Spendenaktion „Spendieren Sie uns ein Taferl!“

Machen Sie Ihr Engagement als „Taferl-SpenderIn“ auf der Wiener Tafel-Website sichtbar!

Und hier geht`s zur Pressemitteilung vom 13.Oktober 2016.

Ein Taferl zu Weihnachten spendieren!

Schenken mit Sinn: Die Liebsten mit einem wertvollen Beitrag für das neue Haus der Wiener Tafel unterm Weihnachtsbaum überraschen.

Ein Baustein für mehr soziale Gerechtigkeit und Lebensmittelrettung – dafür steht das „Taferl“ der Wiener Tafel. Die handgemachten und äußerst dekorativen „upcycling-Taferln sind aus alten Holz-Gemüsekisten gefertigt und stehen für die neue Wiener Tafel-Kampagne „Spendieren Sie uns ein Taferl!“: Mit einem fixen Spendenbetrag wird die Schaffung eines eigenen Wiener TafelHauses mit Lebensmittelverteilzentrum am Großmarkt Wien möglich gemacht - das perfekte Geschenk unterm Weihnachtsbaum um den Liebsten daheim und Armutsbetroffenen in Österreich Freude zu schenken.

mehr

Weihnachts-Spendenaktion von Wiener Tafel und MyPlace-SelfStorage zum siebenten Mal

Haltbare Lebensmittel und Hygieneprodukte für Armutsbetroffene in ganz Wien

Bereits zum siebenten Mal sammelten Wiener Tafel und MyPlace gemeinsam haltbare Lebensmittel und Hygieneprodukte für Flüchtlinge und Bedürftige in Wien von Montag 14.11. bis Samstag 17.12.2016. Die gemeinsame Aktion stand auch in diesem Advent wieder unter dem Motto „Weihnachtsfreude weitergeben“: Haltbare Lebensmittel (wie Reis, Teigwaren, Öl, Zucker, Konserven, Kaffee) und Hygieneartikel (wie Duschgels, Shampoos, etc.) oder Baby-Produkte (wie Windeln und Pflegemittel) konnten in allen elf MyPlace-Filialen zu Gunsten der Wiener Tafel abgegeben werden. Am Montag, 19. Dezember 2016, fand die Übergabe der gesammelten Hilfsgüter in der niegelnagelneuen MyPlace-Niederlassung in der Litfass-Straße, einen Steinwurf von der Wiener Tafel-Logistik-Zentrale, statt. "Haltbare Lebensmittel sind eine wichtige Ergänzung zu unseren laufenden Hilfslieferungen" freut sich Heidelinde Haas, Obfrau der Wiener Tafel und betont: "Wir danken allen ganz herzlich, die auch heuer wieder diese wichtige vorweihnachtliche Aktion möglich gemacht haben!" (Alle Filialen unter www.myplace.at/ort/wien).

mehr

Tafel-Winterhilfsaktion startet mit prominenten "Suppe mit Sinn"-BotschafterInnen

210.000 Portionen"Suppe mit Sinn" in neun Jahren
"Suppe mit Sinn 2016": Über 150 Gastronomiebetriebe & SODEXO Österreich 

"Suppe mit Sinn" – die Winterhilfsaktion der österreichischen Tafel-Organisation findet heuer bereits zum 9. Mal in Kooperation mit sozial engagierten GastronomInnen von 1. November bis 31. Dezember statt – bereits zum zweiten Mal Österreich weit unter dem Dach des Verbandes der österreichischen Tafeln: Sozial engagierte GastronomInnen in allen neun Bundesländern sind aufgerufen, eine Suppe auf ihrer Speisekarte den österreichischen Tafelorganisationen zu widmen. Von jeder servierten Portion „Suppe mit Sinn“ geht ein Euro als Spende an die Tafeln. Mit einem Euro versorgen die Tafelorganisationen in Österreich bis zu zehn Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln – gute genusstaugliche Produkte von Handel, Industrie und Landwirtschaft, die andernfalls im Müll landen würden. Zum ersten Mal wird die erfolgreiche Tafel-Kampagne gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung von SODEXO-Österreich als einem der größten internationalen Außer-Haus-Verpflegungs-Anbieter mitgetragen. In den vergangenen neun Jahren kredenzten sozial engagierte GastwirtInnen insgesamt über 210.000 Portionen „Suppe mit Sinn“ und ermöglichten damit den Tafeln, 2.100.000 armutsbetroffene Menschen mit geretteten Lebensmitteln zu versorgen. Prominente Unterstützung bekommt die „Suppe mit Sinn 2016“ wieder von langjährigen Testimonials: Publikumsliebling Konstanze Breitebner und Hauben-Koch Christian Domschitz schwangen bereits 2011 gemeinsam in der Profiküche des Restaurant Vestibül im Wiener Burgtheater medienwirksam die Kochlöffel. Und Fernsehkoch Oliver Hoffinger stellt sich als Puls4-Moderator ebenfalls wieder in den Dienst der guten Sache. MEC/GroupM, Agentur für Mediaplanung, Werbeagentur Gabler,Werbung,Film, , WKO Wien, die Tourismusschulen MODUL , die Gastgewerbefachschule Judenplatz, der Verband der Köche Österreichs und Lebensmittelgroßhändler METRO Cash & Carry sorgen als engagierte Pro-bono-UnterstützerInnen dafür, dass die Kampagne mitgetragen und wahrgenommen wird. Offiziell läuft die Winterhilfsaktion vom 1. November bis zum 31. Dezember. Viele „Suppe mit Sinn“-Lokale servieren heiße Suppe gegen soziale Kälte sogar bis Ende Februar. Tafel-Appell an GastronomInnen im gesamten Bundesgebiet: Anmeldung zur Teilnahme ist noch möglich!

mehr

"Ich finde die Idee eines eigenen Wiener TafelHauses am Großgrünmarkt großartig. Ich bin sicher, daß es hier besonders viel Potential zur Lebensmittelrettung gibt und wünsche der Wiener Tafel ganz viel Erfolg bei diesem großen, neuen Projekt!"
- Ingeborg Lenhardt



NEWSFLASH

1.1.2017

Spendenabsetzbarkeit Neu:

Ab 1. Jänner 2017 gilt das neue Gesetz zur Spendenabsetzbarkeit. Ab diesem Zeitpunkt sind wir als spendenbegünstigte Organisation verpflichtet,dem Finanzamt Ihre Spende sowie Ihre(n) Vor- und Zunamen (laut Melderegister) sowie Ihr Geburtsdatum bekannt zu geben. Der gespendete Jahresbetrag wird dann in der Folge automatisch bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung bzw. Einkommensteuererklärung vom Finanzamt berücksichtigt.

Mehr Informationen und Direkteingabe der persönlichen Spenderdaten unter: http://www.wienertafel.at/index.php?id=428



Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort

 

Susanne Regner

"Lieber würde ich die Welt verändern, dann sollte es unter anderem keine Armut und keine Vernichtung von Lebensmitteln geben. Das kann ich nicht, aber ich kann die Wiener Tafel unterstützen."