Editorial

Ulli Schmidt, Geschäftsführerin

Wenn es draußen so richtig kalt wird, sehnen wir uns nach Wärme, einer Tasse Tee oder einer heißen Suppe. Für viele Menschen in Österreich ist eine warme Mahlzeit nicht selbstverständlich. Viele von ihnen können auch kein fröhliches Weihnachtsfest feiern. Bitte helfen Sie der Wiener Tafel dabei, dass Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten: Wenn Sie einen Teller Suppe essen, können bis zu zehn armutsbetroffene Menschen satt werden. Denn 1 Euro pro konsumierter „Suppe mit Sinn“ geht als Spende an die Wiener Tafel, die damit Armutsbetroffene mit Über-Lebensmitteln versorgt. Die „Suppe mit Sinn“ gibt’s noch bis 31. Dezember 2012 in weit über 100 Wiener Gastronomiebetrieben: www.suppemitsinn.at

Wenn Sie bedürftigen Mitmenschen zu Weihnachten eine Freude machen möchten, können Sie ganz einfach „Weihnachtsfreude weitergeben“. Wie das geht, lesen Sie bitte im vorliegenden Newsletter.

Damit die Wiener Tafel die wichtige soziale Transferarbeit aber nicht nur zu Weihnachten sondern auch an allen anderen 364 Tagen im Jahr ausüben kann, benötigen wir Ihre Unterstützung! Mit Ihrer Spende setzen Sie ein Zeichen gegen soziale Kälte – und das nicht nur zu Weihnachten! Spendeninformationen finden Sie auf spenden.wienertafel.at

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag im Kampf gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung! Eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für 2013!

Ihre Ulli Schmidt

Profi(l): Christine Kaiser

Viele unserer ehrenamtlichen MitarbeiterInnen begründen ihr Interesse und Engagement für die Wiener Tafel mit der grundlegenden Idee der direkten Umverteilung von Lebensmitteln von denen, die zu viel haben zu jenen, die zu wenig haben. Auch Christine Kaiser fühlte sich von diesem Prinzip angesprochen. Nach 25jähriger Tätigkeit im Bereich Human Resources trat sie im Jahre 2011 in den Ruhestand. Allerdings wollte sie nicht ruhen, sondern weiter mit Menschen gestaltend wirken. Nach den Jahren in der Privatwirtschaft tut sie das nun für die Wiener Tafel. Christine Kaiser hat sich stets „auf der Sonnenseite des Lebens“ erlebt. In der Wiener Tafel hat sie nun „die Möglichkeit gefunden, für Menschen, die es nicht so gut haben, einen Beitrag zu leisten.“ Ihr Engagement als ehrenamtliche Mitarbeiterin erstreckt sich sowohl auf den operativen als auch administrativen Bereich. Als Beifahrerin wirkt sie aktiv an der Verwirklichung des Leitgedankens der Wiener Tafel – „Verteilen statt vernichten! - mit. Dass sie „dabei viele interessante und liebenswürdige Menschen kennen lernt“, empfindet sie als erfreuliche Erweiterung ihrer Lebenserfahrungen.  Christine Kaiser bringt ihr Wissen und ihre Erfahrung auch regelmäßig im Bereich der immer komplexer werdenden Administration ein. „Auch diese Arbeit gefällt mir sehr gut, da man auch einiges über den internen Betrieb der Wiener Tafel erfährt.“ Und wenn Christine nicht für die Tafel tätig ist? Dann erfreut sie sich an ihren Hobbys: Bergwandern, Lesen und Gartenarbeit.

trennlinie Aktuell: Weihnachtsfreude weiterschenken

Bereits zum dritten Mal unterstützt der Lagerraumanbieter MyPlace-Selfstorage die Wiener Tafel in der Adventzeit mit der Aktion „Weihnachtsfreude weiterschenken. Sachspenden können in allen acht MyPlace-Häusern in Wien abgegeben werden. Zaubern auch Sie Weihnachtsfreude in die Herzen von armutsbetroffenen Menschen und bringen Sie Ihre Spende zu Ihrem nächsten My-Place-Selfstorage! Dringend benötigt werden haltbare und nicht kühlpflichtige Lebensmittel wie Teigwaren, Reis, Zucker, Kaffee sowie originalverpackte Hygieneartikel (Waschmittel, Babypflegeprodukte, Duschgel, etc.). Die Spenden werden dann im Rahmen der täglichen Liefertätigkeiten der Wiener Tafel an bedürftige Menschen verteilt.

Adressen: www.myplace.at/standorte.html Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8:30 - 17:30, Sa 09:00 - 13:00.

Die Aktion läuft bis zum 19. Dezember 2012!

Intern: Rezepte mit Sinn für Suppe mit Sinn

Sind Sie noch auf der Suche nach einem kleinen, feinen Weihnachtsgeschenk? „Rezepte mit Sinn“ - für alle die gerne gut essen und genießen, leidenschaftlich gern kochen oder einfach lieben, gute Rezepte zu lesen und gleichzeitig was Gutes tun wollen! Nathalie Pernstich, die Gründerin der Kochbuchhandlung Babette's, bekannte Kochbuchautorin und engagierte Unterstützerin der Wiener Tafel widmet das erste Büchlein ihrer Sammeledition "Rezepte mit Sinn" der Winterhilfsaktion "Suppe mit Sinn" der Wiener Tafel. HaubenköchInnen und Küchenchefs von zahlreichen Wiener Gastronomiebetrieben, die die Aktion Suppe mit Sinn unterstützen, haben köstliche Suppenrezepte zum einfachen Nachkochen zur Verfügung gestellt. Diese werden in einer kleinen, aber ausnehmend feinen Sammlung zusammengefasst. Der Preis des Kochbüchleins beträgt 7,80 Euro, von jedem verkauften Exemplar geht 1 Euro an die Wiener Tafel. Ab einer Bestellmenge von 100 Stück gibt es die Möglichkeit, ein individuelles Logo oder einenText eindrucken zu lassen. Dies bietet Unternehmen eine interessante Möglichkeit für ein "Weihnachtsgeschenk mit Sinn" für MitarbeiterInnen und KundInnen. Ihre Bestellung richten Sie bitte an Frau Monika Heis:
monika.heis@wienertafel.at
, 0650 901 000 4

Dass sinnvoll Kochen auch Genuss bereitet, beweist das Babette’s-Team: Am Samstag, 1. Dezember 2012 ab 15:00 bis 17:00 Uhr gibt es in beiden Babette’s Geschäften (Am Hof 13, 1010 Wien und in der Schleif-

trennlinie

mühlgasse 17, 1040 Wien) einige Kostproben aus den ersten drei „Rezepte mit Sinn“ Büchlein zu den Themen Suppen, Erdäpfel und Festmenüs. Lassen Sie sich verführen!

Partnerschaft: Corporate Social Volunteering

Der Vorstand der DONAU Versicherung AG hat sich am 6. Oktober 2012 für die Wiener Tafel stark gemacht: Nach einem Vortrag über die Wiener Tafel, bei dem sich die Vorstandsmitglieder einen ersten Überblick über die Tätigkeiten der Wiener Tafel machen konnten, haben sie im Anschluss am Naschmarkt und am Brunnenmarkt selbst mit angepackt und Obst und Gemüse eingesammelt. Dabei konnten sie viel "Tafelluft" schnuppern und haben einen umfassenden Eindruck von der Tafelarbeit erhalten. Nach eigenen Angaben hat es allen viel Spaß gemacht! (siehe Foto) und die Wiener Tafel sagt ein herzliches Danke schön für das große Engagement.

Einsatzstarke Vorstandsmitglieder (v.l.n.r.): G. Brandstätter, R. Gröll, H. Pleil, J. Stefan, G. Drobesch, B. Maurer, P. Bardas

Die Tafel bringt's

Zum HERMES – Nächtigerquartier für Wohnungslose

Bis zu 112 wohnungslose Wiener Männer finden im Haus Hermes in der Gänsbachergasse 5 Platz. Das Haus wurde im November 2006 eröffnet.
Die Hauptaufgabe dieser Sozialeinrichtung des ÖRK ist die Unterbringung und Versorgung von wohnungslosen Männern. Es handelt sich um ein drei-Stufen-Modell: Von der Straße zur Notschlafstelle, von dort ins Wohnheim und weiter in eine Gemeindewohnung.
Den Nächtigern sollen - für uns alltägliche - Dinge wie Schlafen, Hygiene, Essen, Trinken, Kommunikation, etc. ermöglicht werden, bis sie die nächste Stufe erreichen und einen Wohnheimplatz zugewiesen bekommen. Besonders wichtig ist hier der Aufbau von Beziehungen zu den Klienten, der Versuch bei der Stabilisierung von oft schwierigen Lebensumständen zu unterstützen aber auch immer wieder anlassbezogene Krisenintervention zu leisten. All das trägt zur Re-Integration des einzelnen Klienten bei.

Kontakt:
1030 Wien, Gänsbachergasse 3
andreas.stein@w.roteskreuz.at
www.roteskreuz.at

Faktum: Brief ans Christkind

Die Wiener Tafel wünscht sich zur Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs folgende Sachspenden bzw. deren Finanzierung:

    3 Transportrodeln
    1 Spiegelreflexdigitalkamera für PR-Auftritte
    1 Videokamera mit HD Funktion 5 Navigationsgeräte
    5 aktuelle Stadtpläne von Wien
    5 Jahresvignetten für 2013
    Kostenfreie Plakat- und Werbeflächen
    Kontingent bei der APA: Alle Wiener Tafel-Presseaussendungen für alle Medien zugänglich
    Professionelle Medienbeobachtung durch „Observer“
    30 Spendenboxen
    10 USB-Datensticks
    Tankgutscheine

Falls Sie uns einen unserer Wünsche erfüllen möchten, melden Sie sich bitte bei: karlanton.goertz@wienertafel.at, 0650 901 00 34

LeserInnen-Post

„Die Tafel-Idee ist super! Organisationen dieser Art sollte es mehr geben!“ Eva Z. via Facebook

Spenden | Presse | Hintergründe | Jeder profitiert | Termine | Impressum
Wiener Tafel - der Verein für sozialen Transfer
Simmeringer Hauptstrasse 2-4
A-1110 Wien
ZVR: 283 996 437 | Redaktion: N. Zielonke, K. Geier, J. Pammer
www.wienertafel.at | office@wienertafel.at | +43 1 236 56 87

Abmelden
© copyright Wiener Tafel 2012