Editorial
Ulli Schmidt, Geschäftsführerin

Wussten Sie, dass in Österreich jährlich rund 157.000 Tonnen an verpackten und unverpackten Lebensmitteln sowie Speiseresten im Wert von über einer Milliarde Euro im Restmüll von Haushalten landen? Immer wieder werde ich Sie darauf aufmerksam machen und Sie über die unglaubliche Verschwendung von Lebensmitteln informieren. Dass es Initiativen gibt, die etwas gegen diese Vernichtung tun, ist zwar angesichts der erschreckenden Zahlen ein kleiner Trost, kann aber viel bewirken! Eine dieser Ideen ist die Wiener Tafel, die seit 14 Jahren genusstaugliche Produkte vor der Entsorgung rettet und damit Armutsbetroffene versorgt. Ein neues Netzwerk, das sich der Vermeidung von Lebensmittelabfällen verschreibt, hat am 31. Mai 2013 mit einer online-Plattform gestartet. Unter myfoodsharing.at werden Menschen miteinander vernetzt, die durch Teilen und Tauschen verhindern möchten, dass gute Lebensmittel weggeworfen werden. Wer Lebensmittel kostenlos abgeben möchte, stellt einen elektronischen Warenkorb ins Netz. Potenzielle ÜbernehmerInnen wählen einen Essenskorb in ihrer Nähe und holen diesen ab – entweder direkt von der abgebenden Person oder von einem „FairTeiler“ – einem organisierten Tauschplatz. Die Wiener Tafel unterstützt als strategischer Partner die Initiative und freut sich über die hervorragende Kooperation mit Valentin Thurn von Foodsharing.de und dem Lebensministerium: denn gerechtere Verteilung von Nahrung in unserer Gesellschaft und ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln sind untrennbar miteinander verbunden!
In diesem Sinne ersuche ich Sie: gehen Sie achtsam mit Ihren Einkäufen und Ihren Lebensmitteln um!

Herzlichst,
Ihre Ulli Schmidt
Profi(l): Peter Schauer

Die Auswahl des diesmaligen ehrenamtlichen Mitarbeiters, den wir an dieser Stelle vor den Vorhang holen, erfolgte aus zwei Gründen: Zum einen unterstützt Peter Schauer (27) die Wiener Tafel bereits seit vier Jahren. Zum anderen wurde er bei der letzten Generalversammlung im Mai 2013 zum stellvertretenden Obmann gewählt. Die Wahl bedeutet die Anerkennung seines intensiven und vielseitigen Engagements im Interesse der Ziele der Wiener Tafel. Peter Schauer begann 2010 nach Abschluss des Bachelorstudiums das Masterstudium Sozioökonomie und absolvierte bereits zwei Semester im Ausland. Während seines Studiums war (und ist) er in unterschiedlichen Bereichen tätig: Schulworkshops, Interessensgemeinschaft Windkraft, Studierendenorganisation u. v. m. Seinen ersten Kontakt mit Österreichs ältester Tafelorganisation hatte Peter im Zuge einer Diskussionsveranstaltung an der Wirtschaftsuni im Jahr 2009; unmittelbar danach folgte ein Praktikum bei der Wiener Tafel. Seitdem beteiligte er sich engagiert an verschiedenen Projekten. Nun ist er seit rund einem Monat Mitglied des Vorstandes und bringt an strategisch verantwortungsvoller Stelle seine Erfahrungen und innovativen Vorschläge ein. Es bleibt Peter zu wünschen, dass er bei seinem vielfältig ausgerichteten Engagement auch noch Zeit für seine Hobbies hat: Mountainbiken, Squash, Reisen und „Zeitschriften verschlingen“! 

trennlinie Partnerschaft: Jahresbericht 2012

Ein eindrucksvolles Beispiel dafür was herauskommt, wenn viele positive Kräfte zusammenwirken, ist der aktuelle Wiener Tafel Jahresbericht 2012.
Im Sinne der transparenten Kommunikation stellt der Jahresbericht die Tätigkeiten im vergangenen Jahr vor und soll den Leserinnen und Lesern insbesondere einen Einblick darin vermitteln, wie die Spendengelder verwendet werden.
Tausend Dank an das großartige Team – allen voran Nea. Nea ist eine Designagentur Nea und verbindet Branding-Expertise mit Service Design Thinking. Im Fokus stehen Prozess, Beratung und handfeste Ergebnisse. Nea besteht aus Irmgard Benezeder, Katharina Ehrenmüller, Isabelle Goller und Jo Santos (www.neadesign.at). Außerdem danken wir dem wunderbaren Fotografen Andreas Topf, der das ehrenamtliche Team der Wiener Tafel portraitierte, Andreas Lindenau für die engagierte Druckumsetzung und CEO Robert Schächter von der Österreichischen Staatsdruckerei Holding AG für die Übernahme der Druckkosten. Die Unterstützung kam durch die großartige Kommunikationsarbeit unserer PR-Agentur PurtscherRelations zustande. Tausend Dank! Wir sind sehr glücklich über das liebevoll gestaltete Werk!
Den Jahresbericht dieses und der vergangenen Jahre finden Sie auf unserer Homepage unter www.wienertafel.at  -> Presse -> Publikationen

 

Aktuell: "Es reicht! Für alle." Die Lange Tafel 2013

Sie sind ganz herzlich eingeladen! Wohin? Zur Langen Tafel, dem traditionellen Sommerfest der Wiener Tafel, das heuer am 7. Juni am Yppenplatz (Brunnenmarkt) in Wien-Ottakring stattfindet. Unter dem Motto "Es reicht! Für alle." macht die Wiener Tafel an diesem Tag einmal mehr auf die Bedeutung von Lebensmitteln als wertvolle Ressourcen aufmerksam und setzt gemeinsam mit ihren PartnerInnen, SpenderInnen und SponsorInnen sowie ihren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ein Zeichen gegen soziale Kälte, Armut und Lebensmittelverschwendung.

Ein buntes Rahmenprogramm garantiert auch heuer wieder ein fröhliches Fest auf Europas längstem Straßenmarkt. Gemeinsam essen, trinken, Musik hören, plaudern und genießen und dabei die Wiener Tafel unterstützen können Sie am Freitag, 7. Juni, von 12:00 bis ca. 20:00, auf der Piazzetta am Yppenplatz (Brunnenmarkt), 1160 Wien.

Näheres finden Sie auch auf: www.langetafel.at

trennlinie Faktum: Weltumwelttag 5. Juni

Bereits seit 1972 wird der von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene Tag in rund 150 Staaten auf der Erde begangen. Der Welt-Umwelttag soll zu einer aktiven Auseinandersetzung mit Umweltthemen anregen. JedeR kann zum Schutz unserer Umwelt aktiv werden!

Die Wiener Tafel leistet als Umwelt- und Sozialverein durch ihre soziale Transferarbeit einen wesentlichen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt und wertvoller Ressourcen.
Durch die Verteilung von Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die andernfalls vernichtet würden, ist keine teure und ressourcenintensive Entsorgung nötig. Eine Win-Win-Win-Win Situation für HändlerInnen, Armutsbetroffene und unsere Umwelt!

 

 

 

Die Tafel bringts
zum Heilsarmee Männerwohnheim Salztorzentrum

Das SalztorZentrum (STZ) ist ein Übergangswohnheim für volljährige, wohnungslose Männer mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 2 Jahren. Die Betreuungsziele des Männerwohnheimes sind u.a. psychische Stabilisierung der Bewohner, Erlangen einer höheren Eigenverantwortung und Selbstständigkeit, soziale Integration
sowie Vermittlung in eine eigene Wohnung. Daneben gibt es für die Bewohner des STZ auch noch die Möglichkeit, an gemeinsamen Aktivitäten teilzunehmen. So findet jeden letzten Donnerstag im Monat ein gemeinsames Abendessen für Bewohner des Männerwohnheimes STZ und des Betreuten Wohnens statt. Zubereitet werden diese Speisen mit Lebensmittelspenden der Wiener Tafel.

Kontakt:
Salztorzentrum der Heilsarmee Österreich
Große Schiffgasse 3
A-1020 Wien
Tel +43/1/214 48 30 - 27
www.heilsarmee.at

Intern: WienerTafelFreuden in der MERKUR Akademie

In drei Kochworkshops, die die Wiener Tafel gemeinsam mit MERKUR im Rahmen des Langzeitprojekts WienerTafelFreuden veranstaltet, soll durch lustvolles Kochen und gemeinsames Genießen Bewusstsein für einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit Lebensmitteln geschaffen werden. In den drei- bis vierstündigen Kochkursen konnten Kochinteressierte, KlientInnen der von der Wiener Tafel belieferten Sozialeinrichtungen, MitarbeiterInnen der Wiener Tafel sowie KooperationspartnerInnen gemeinsam mit einem professionellen Koch aus einem der zahlreichen MERKUR Restaurants in Österreich Menüs aus dem Rezeptbüchlein der Wiener Tafel "Rezepte mit Sinn" zubereiten. Besonderes Augenmerk wurde bei den Kochworkshops auf die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten gelegt. Satt, zufrieden und positiv angeregt verließen alle TeilnehmerInnen der ersten drei Koch-Tage (13./14. Mai sowie 3. Juni) die MERKUR Akademie.

Klaus Pollhammer, Vorstand MERKUR, Ulli Schmidt, Wiener Tafel-Geschäftsführerin, Küchenchef Andreas Purin, Merkur, Chefmenü, Tanja Dietrich-Hübner, REWE-Nachhaltigkeitsbeauftragte und alle TeilnehmerInnen des ersten Kochworkshops

Die nächsten Kochworkshop-Termine sind bereits in Planung! Infos bei monika.heis@wienertafel.at

LeserInnen-Post

"Das Essen, das wir in Europa wegwerfen, würde zwei Mal reichen, um alle Hungernden der Welt zu ernähren."
Deutscher Foodsharing-Pionier und Filmemacher Valentin Thurn


Spenden | Presse | Hintergründe | Jeder profitiert | Termine | Impressum
Wiener Tafel - der Verein für sozialen Transfer {domain.address}
ZVR: 283 996 437 | Redaktion: N. Zielonke, K. Geier, J. Pammer
www.wienertafel.at | office@wienertafel.at | +43 1 236 56 87

Abmelden
© copyright Wiener Tafel 2012