Sollten die nachfolgenden Inhalte nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
Editorial
Ulli Schmidt, Geschäftsführerin

Wahnsinnig heiß!
Sommerzeit ist Erntezeit. Trotz der momentan angespannten Situation in der Landwirtschaft aufgrund der extremen Trockenheit darf sich die Wiener Tafel in diesen Tagen über mehr Obst und Gemüse freuen als während des restlichen Jahres. Unsere aktuelle Umfrage bei den von der Wiener Tafel belieferten Einrichtungen hat ergeben, dass gerade frisches Obst und Gemüse sehr begehrt sind: Armutsbetroffene Menschen haben oft nur schwer Zugang zu gesunden Produkten. Woran es den sozialen Institutionen am meisten mangelt sind länger haltbare Grundnahrungsmittel wie Reis, Zucker, Mehl, sowie Teigwaren und Konserven. Wenn Sie Unternehmen kennen, die der Wiener Tafel diese Produkte überlassen können, melden Sie sich bitte bei uns!
Während unsere ehrenamtlichen Lieferteams trotz brütender Temperaturen unermüdlich draußen unterwegs sind um Warenspenden einzusammeln und zu den Armutsbetroffenen zu bringen, werden im Büro der Wiener Tafel die heißen Tage genutzt um bereits an den Vorbereitungen für wichtige  Herbstveranstaltungen zu arbeiten: 7. und 8. September Erntedankfest am Heldenplatz, 9. September 14. „Wiener Tafel-Geburtstag“ wieder mit  hochkarätiger Podiumsdiskussion unter dem Titel „14 Jahre Wiener Tafel – Errungenschaft oder Armutszeugnis unserer Gesellschaft?“, 21. und 22. September „Mistfest“ der Stadt Wien. Einen besonderen Abend gibt es am 19. September: die Kultband „Wiener Wahnsinn“ spielt ein Benefizkonzert zugunsten der Wiener Tafel. Dieses „Wiesenfest für die ganze Familie“ Abend wird von einem engagierten Organisationsteam der MA6 gemeinsam mit den Einkaufsstraßen Eßling auf die Beine gestellt . Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Unterstützen auch Sie die Wiener Tafel und sichern Sie sich noch heute Ihre Karte: www.team-tafelrunde.at oder tafelrunde@ma06.wien.gv.at oder 01/4000-88383.
Ich wünsche Ihnen noch angenehme Sommertage! Und wenn Sie auf Urlaub fahren und noch gute Lebensmittel im Kühlschrank haben, werfen Sie diese nicht weg sondern erstellen Sie einen Essenskorb auf www.myfoodsharing.at! Denn: Lebensmittel gehören in den Magen, nicht in den Müll!

Ihre Ulli Schmidt!

Profi(l): Andreas Scheiblecker

Viele Menschen unterstützen die Wiener Tafel mit ihren jeweiligen Möglichkeiten: Bei der Abholung und Verteilung der Lebensmittel, durch Sponsoring, bei der Administration, bei der Organisation von Events, etc.
Andreas Scheiblecker (www.scheiblecker.com), den wir dieses Mal vor den Vorhang holen, stellt der Wiener Tafel seine professionellen Fähigkeiten als Werbefotograf zur Verfügung. Wie er zu uns gekommen ist? „Vor zwei Jahren leitete ein Kollege, der verhindert war, eine Veranstaltung für die Wiener Tafel zu fotografieren, an mich weiter! Bei dieser Pressekonferenz zum Auftakt der alljährlichen Winterhilfsaktion „Suppe mit Sinn“ lernte ich die Leute dahinter kennen.“ Diese Begegnung mit den MitarbeiterInnen und ihrem Engagement überzeugte Andreas Scheiblecker von der Bedeutung des sinnvollen Umgangs mit Lebensmitteln durch die Wiener Tafel. „Die nette und offene Art aller Beteiligten“ ist der Grund, warum er als Werbefotograf bis heute immer wieder gerne zusagt, wenn Fotos gebraucht werden. Aktion und Präsentation – das Zusammenwirken engagierter Menschen macht´s möglich!

 

trennlinie Partnerschaft: Regional. Saisonal. Genial!

Unter dem Motto „Regional. Saisonal. Genial!“ findet am 7. und 8. September wieder das alljährliche Erntedankfest am Wiener Heldenplatz statt. Die Wiener Tafel ist auch heuer wieder an beiden Tagen mit einem Infostand vertreten, um die BesucherInnen über die Tätigkeiten und Aufgaben Österreichs ältester Tafelorganisation zu informieren. Inmitten der Präsentation von guten, gesunden und wertvollen Lebensmitteln bietet sich für die Wiener Tafel am Erntedankfest ein idealer Rahmen, um ihre Kernbotschaft zu vermitteln: unsere Lebensmittel sind zu wertvoll, um einfach in der Mülltonne zu landen.
Besuchen Sie die Wiener Tafel am Erntedankfest und genießen Sie köstliche Schmankerl von Österreichs Bauern und Bäuerinnen.
Weitere Infos unter www.erntedank.jungbauern.at

edf

 

Aktuell: Wahnsinnig tolles Benefiz-Wiesenfest

Am Donnerstag, den 19.9. rockt das Festzelt zu Gunsten der Wiener Tafel! Im Rahmen des 4-tägigen Wiesen-Festes für die ganze Familie organisiert vom Verein der Asperner und Esslinger Kaufleute in einem Festzelt auf dem Opel-Gelände tritt die Kultband „Wiener Wahnsinn“ auf. Organisiert wird diese Veranstaltung von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MA6 - dem Team TafelRunde -, deren Mitglieder auch schon beim Sammeln auf den Wiener Märkten für die Wiener Tafel im Einsatz waren.
Der Nachmittags-und Abend-Event steht unter dem Motto „Best of Austropop“: Neben „Wiener Wahnsinn“ als Special Guest wird auch  Austria 2 auftreten. Beginn ist 17:00 Uhr! Kommen Sie mit Kind&Kegel zum fröhlichen Feiern!
Wo: Opel-Werk-Parkplatz Aspern, Einlass 15:00, Beginn 17:00
Nähere Infos und Kartenvorverkauf unter www.team-tafelrunde.at
Die Wiener Tafel bedankt sich ganz herzlich für diesen tollen Einsatz!

 

trennlinie

 

Faktum: Tafel ist nicht gleich Tafel

Die Wiener Tafel wird aufgrund der ähnlichen Arbeitsweise oft mit Sozialmärkten gleich gesetzt. Dabei unterscheiden sich die Konzepte doch in einigen Punkten ganz wesentlich:

Die Wiener Tafel: Sozialmärkte:*

… gibt die Warenspenden völlig unentgeltlich an Bedürftige weiter.

…verkaufen die gespendeten Produkte zu reduzierten Preisen weiter.
… übernimmt nur Ware, deren Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) noch nicht überschritten ist. … verkaufen Ware mit überschrittenem MHD zu reduzierten Preisen weiter.
… verteilt ihre Warenspenden über das bestehende Netz anerkannter Sozialeinrichtungen. … verkaufen Produkte in eigens dafür geschaffenen Verkaufslokalen. Mitunter entstehen dadurch neue soziale Brennpunkte.

 …versorgt professionell arbeitende Sozialeinrichtungen, in denen mit den Armutsbetroffenen an einer Verbesserung ihrer Lebenssituation und sozio-kulturellen Teilhabe gearbeitet wird.

… verkaufen Güter. Darüber hinaus gibt es keinerlei begleitende Angebote.
… verfolgt den Anspruch, Bedürftige nachhaltig aus der Armutsfalle zu führen. … helfen Armutsgefährdeten ihre Lebensmittelkosten gering zu halten.

* Sozialmärkte haben unterschiedliche Träger und Konzepte. Daher muss die Darstellung nicht gleichermaßen auf alle SOMAS zutreffen.

 

 

Die Tafel bringts
zum Haus Kastanienallee

Das Übergangswohnhaus im 12. Wiener Gemeindebezirk bietet Unterkunft für bis zu 43 wohnungslose Familien. Im Vordergrund steht die Existenzsicherung. Durch Beratung und Betreuung sollen die BewohnerInnen aber auf eine längerfristige Wohnform vorbereitet bzw. in andere Einrichtungen (z.B. wohnbasis) vermittelt werden. Die Wohn- und Schlafplatzvermittlung erfolgt über die MAG ELF (Wiener Magistratsabteilung für Jugend und Familie).
Neben der Versorgung mit Lebensmitteln bietet diese Einrichtung ein Kleidermagazin, medizinische Dienste, psychologische Beratung, Elternberatung der MAG ELF sowie diverse Freizeitangebote für Kinder

Kontakt:
Haus Kastanienallee
„wieder wohnen“ GmbH
1120 Wien, Kastanienallee 2
E-Mail: post-hka@fsw.at
Internet: www.fsw.at

Intern: Wiener Tafel wird 14 Jahre alt!

Am Montag, den 9.9.2013 feiert die Wiener Tafel ihren 14. Geburtstag. Dieses Fest wird mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „14 Jahre Wiener Tafel – Errungenschaft oder Armutszeugnis unserer Gesellschaft“ begangen. Mit dieser Veranstaltung nimmt die Wiener Tafel ihre soziale Verantwortung und ihren bewusstseinsbildenden Auftrag wahr. Genauere Details zu Zeit und Ort folgen in Kürze. Schauen Sie einfach auf www.wienertafel.at vorbei.

 

 

 

LeserInnen-Post

Der Überfluss an Lebensmitteln in unserer Gesellschaft und deren daraus resultierende Verschwendung ist ein Thema das uns schon seit längerem immer wieder beschäftigt. Durch unser Zusammenarbeit mit der Wiener Tafel im Rahmen der Erstellung des Jahresberichts 2012 hatten wir die Möglichkeit und das große Glück, einen Beitrag zum Ausgleich zwischen Überfluss und Mangel leisten zu können.“
Katharina Ehrenmüller,Agentur NEA


Spenden | Presse | Hintergründe | Jeder profitiert | Termine | Impressum
Wiener Tafel - der Verein für sozialen Transfer {domain.address}
ZVR: 283 996 437 | Redaktion: N. Zielonke, K. Geier, J. Pammer
www.wienertafel.at | office@wienertafel.at | +43 1 236 56 87

Abmelden
© copyright Wiener Tafel 2012