Juni 2017
Editorial


alexandragruber

EINLADUNG TafelHaus –
Feiern Sie gemeinsam mit uns einen Meilenstein in der Wiener Tafel-Geschichte!

Liebe KooperationspartnerInnen und FreundInnen der Wiener Tafel!
Erleben Sie mit uns einen historischen Moment in der Wiener Tafel-Geschichte: Erstmals seit Bestehen Österreichs ältester Tafel werden wir einen zweiten Standort mit Lagermöglichkeiten beziehen: Das TafelHaus direkt am Großmarkt Wien - Österreichs größtem Warenumschlagplatz für Obst und Gemüse!

Dadurch wird es möglich sein, große Warenmengen aus ganz Österreich auf einmal anzunehmen, diese vorzusortieren und vor Abgabe an die Sozialeinrichtungen zwischenzulagern - wenn notwendig sogar in einem eigenen Kühllager.

Unser Ziel ist klar: Innerhalb von drei Jahren wollen wir um 100% mehr Lebensmittel retten als zuvor um damit doppelt so viele Armutsbetroffene mit guten, frischen und gesunden Lebensmitteln zu versorgen. Außerdem soll das TafelHaus mit den geplanten Küchenstrukturen ein Ort gelebter sozialer Inklusion für und mit Armutsbetroffenen werden und gleichzeitig ein Schau- und Lernzentrum für Kinder, Jugendliche und für Erwachsene.

Machen Sie sich im Rahmen unserer Eröffnungsfeiern am 13. und 14. Juni 2017 selbst ein Bild von den neuen Möglichkeiten. Es erwarten Sie spannende Führungen durch das TafelHaus und interessante Einblicke in das umtriebige Geschehen am Großmarkt Wien,, lukullische Genüsse sowie das Wiener Tafel-Team, das Ihnen einen Überblick über alle aktuellen und zukünftigen Projekte des Vereins rund um das TafelHaus gibt!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre Alexandra Gruber
Geschäftsführerin Wiener Tafel
0650/901 00 06
alexandra.gruber@wienertafel.at

Aktuell: TafelHaus am Großmarkt Wien: Jetzt geht’s los!
grossgruenmarkt

Wir freuen uns, Ihnen die Eröffnung unseres TafelHauses bekanntgeben zu können! Kommen Sie zu den Eröffnungsfeiern am 13. und 14. Juni, machen Sie sich selbst ein Bild vom TafelHaus und seinem Umfeld und feiern Sie mit uns!

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Gleichzeitig ist das Potenzial an zu rettenden Lebensmitteln noch immer riesengroß. Das Projekt Tafel 2.0 - ein eigenes TafelHaus mit Lebensmittelverteilzentrum in Form einer großen Lagerhalle - soll der Wiener Tafel im 17. Jahr ihres Bestehens neue Möglichkeiten zur sozialen Transferarbeit bieten!

Am zweiten Mai erhielten wir die Schlüssel zu unserem TafelHaus, und dann ging´s los mit Ausmalen, Putzen, Verfliesen, Installations-, Elektro- und vielen anderen Arbeiten unter tatkräftiger Mitarbeit unserer Ehrenamtlichen! So kommt unser Lebensmittelsortier- und Lagerzentrum Schritt für Schritt auf Vordermann! Einen Rückblick auf die innerhalb kürzester Zeit geleistete Arbeit finden Sie in unserem TafelHaus Blog unter tafelhaus.wienertafel.at

Kommen Sie zu unseren Eröffnungsfeiern! Das TafelHaus, innen und außen, in neuem Glanz erstrahlend, interessante Führungen am Großmarkt sowie gutes Essen & coole Drinks aus gerettetem Obst erwarten Sie. Wir informieren Sie bei dieser Gelegenheit auch gerne über die weiteren Planungen rund um das TafelHaus, zeigen Ihnen unser neues Logistikkonzept und stellen Ihnen auch unsere mittelfristigen Pläne im TafelHaus für und mit Armutsbetroffenen vor. Auch wo es noch fehlt und wie Sie uns auch weiterhin unterstützen können, erfahren Sie vor Ort!

Bitte vormerken:

TafelHaus-Eröffnung
Dienstag, 13. Juni,
13 - 18 Uhr und
Mittwoch, 14. Juni,
9 - 18 Uhr.

Ort:
Großmarkt Wien
Laxenburger Straße 365, C18/211


Anreise mit dem PKW oder mit dem Bus 70A vom Reumannplatz

Bitte unterstützen Sie unser richtungweisendes Projekt TafelHaus auch weiterhin mit Ihrer Spende, um den Aufbau und den anfänglichen Betrieb möglich zu machen! Unsere BausteinaktionSpendieren Sie uns ein Taferl!“ geht also weiter. Details siehe tafelhaus.wienertafel.at.

Rückblick: Die Lange Tafel 2017 am Rathausplatz ein voller Erfolg
sms2016
© Peter Leskovar

Bei herrlichem Wetter und ausgelassener Stimmung fand am 23. Mai 2017 unter dem Motto „LangeTafelFreuden: Genuss für alle!“ der traditionelle Sommerevent der Wiener Tafel statt. Zum ersten Mal war der Rathausplatz mit seiner imposanten Kulisse der Veranstaltungsort und so kam es zur längsten Langen Tafel (ganze 60 Meter!) in der Geschichte der Wiener Tafel. Damit konnten so viele Menschen wie nie zuvor erreicht werden. Den Rahmen bildeten die Wiener Festspiele des guten Geschmacks – Wienissimo, die über drei Tage hinweg am Rathausplatz Station machten. Die Kooperation mit Wienissimo war eine absolut stimmige! Mit der traditionellen „Langen Tafel“ macht Österreichs älteste Tafelorganisation auf die zentrale Bedeutung von Lebensmitteln als kostbare Ressource aufmerksam und setzt ein öffentlich wahrnehmbares Zeichen gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung! Mehrere hundert BesucherInnen machten die längste Lange Tafel in der Geschichte Österreichs Tafeln zu einem großartigen Event. Herzlichen Dank an das echo medienhaus-Team, das uns diese Veranstaltung ermöglicht hat und eine riesengroßes Dankeschön an alle UnterstützerInnen und BesucherInnen!

Das Vorhaben, die Vision und Mission der Wiener Tafel unter möglichst viele Menschen zu bringen, ging bei der neunten Langen Tafel absolut auf: Elisabeth Engstler und Christian Clerici machten als langjährige prominente UnterstützerInnen die soziale Transferarbeit sichtbar! Zahlreiche BesucherInnen kamen zum Rathausplatz, genossen gutes Essen und verfolgten unser buntes Rahmenprogramm. Großartig unterstützt wurden wir von Sodexo Österreich: Als einer der größten Ausser-Haus-Verpfleger in Europa übernahm der Sponsoring-Partner der Langen Tafel 2017 die Zubereitung für die rund 1.000 Gäste an der Langen Tafel. Die Lebensmittel zum Verkochen stellte Lebensmittelgroßhändler KASTNER zur Verfügungauch ein langjähriger Partner der Wiener Tafel. Weiters wurden von den ProfiköchInnen Michaela Russmann von rohgenuss, Max Stiegl vom Gut Purbach und Christian Domschitz vom Vestibül gemeinsam mit SchülerInnen der Tourismusschulen MODUL der Wirtschaftskammer Wien feinste Köstlichkeiten live auf der Bühne unter den gespannten Blicken zahlreicher BesucherInnen zubereitet. Musikalisch umrahmt wurde die Lange Tafel wieder von wunderbaren KünstlerInnen etwa Rainer Krispel, Stimmgewitter Augustin, den Strottern, Stefan Sterzinger, Remasuri, Thomas Andreas Beck mit seiner Band und der MusikarbeiterInnenkapelle. Auch das Gewinnspiel mit großartigen Preisen von Urlaub am Bauernhof, „smart kitchen“, Hausbrot, Adamah und vielen mehr fand begeisterten Zuspruch. Besonderer Dank gebührt auch unserer pro bono Werbeagentur Gabler, Werbung, Film, GmbH, welche uns auf wunderbare Weise und innerhalb kürzester Zeit ein eigenes Lange Tafel-Logo und wunderschöne Einladungskarten entworfen hatte! Sie alle und viele weitere UnterstützerInnen, machten mit ihrem Engagement an der Langen Tafel den Einsatz der Wiener Tafel gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung sichtbar. Vielen Dank dafür!

Bereits am Montag, den 22. Mai 2017, abends wurde von Wienissimo die Weiße Tafel am Rathausplatz gedeckt: BesucherInnen konnten gegen eine Spende von 25 Euro an der Tafel Platz nehmen und einen der ersten lauen Sommerabende dieses Jahres genießen. Die Spenden kamen der Wiener Tafel zu Gute. Ebenfalls am ersten Abend übergab die WIENWERT AG der Wiener Tafel eine großzügige Spende von 10.000 Euro, vielen Dank für diese tolle Unterstützung! Auch die Region Zell am See sammelte in ihrem Casino-Partyzelt an allen drei Tagen Spenden für die Wiener Tafel. Am dritten Tag, dem 24. Mai 2017, wurde schließlich der längste (60 Meter!) Apfelstrudel, köstlich zubereitet vom Cafe Landtmann, gegen eine Spende zu Gunsten der Wiener Tafel an die Wienissimo-Gäste abgegeben. Die Spendeneinnahmen kommen vor allem unserem Großprojekt, dem TafelHaus, zugute. Die Fachgruppe der Wiener Kaffeehäuser der Wirtschaftskammer Wien kredenzente an allen drei Tagen im Schanigarten am Rathausplatz Getränke und Snacks ausschließlich gegen eine Spende zu Gunsten der Wiener Tafel. Wolfgang Binder, Obmann der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser der WKO sieht es als Teil der gelebten Gastlichkeit in der Tradition der Kaffeesieder, auch auf jene nicht zu vergessen, die am Rand der Gesellschaft leben.

Alle Fotos zur Langen Tafel und zu Wienissimo unter www.langetafel.at

Profi(l) des Monats: Vanessa Keitel
hans

Die Idee Lebensmittel zu retten, anstatt sie zu entsorgen, hat Vanessa Keitel sofort begeistert: „Gleichzeitig gegen Verschwendung und Armut zu kämpfen ist einfach total sinnvoll“, stellt sie fest. Von Beruf technische Redakteurin, war für sie somit sofort klar, dass sie sich melden würde, als ein Newsletter Redakteur oder eine Redakteurin für den internen Newsletter gesucht wurde.

Auf die Wiener Tafel aufmerksam geworden ist sie schon einige Jahre zuvor über einen Zeitungsartikel. Seit Juli 2016 schreibt und layoutet sie nun mit großer Freude den internen Newsletter, der an alle ehrenamtlichen MitarbeiterInnen geht und alle zwei Monate erscheint. Ihre Erfahrung als Redakteurin bringt sie hier sehr gerne ein und unterstützt so die Wiener Tafel bei ihrer Arbeit.
Ein besonders schöner Moment war für Vanessa, als der erste Newsletter fertig war und an alle Ehrenamtlichen verschickt wurde. Der Wiener Tafel wünscht sie für die Zukunft viele, viele Spenden sowohl an Zeit als auch an Geld und Lebensmitteln. Und viel Erfolg im neuen TafelHaus am Grünmarkt, das derzeit adaptiert und bezogen wird.

Die Tafel bringt’s in die …Austrak Flüchtlingshilfe e.V.
tafelbringts

Die Austrak Flüchtlingshilfe ist ein privater gemeinnütziger Verein, der seit Juni 2016 besteht. Er ist Träger eines Flüchtlingsquartiers in Wien 12.

Hier leben zurzeit 102 Menschen  die unter anderem aus Afghanistan, Syrien, Irak und aus Somalia stammen. Die meisten von ihnen sind AsylwerberInnen, da Flüchtlinge aus der Bundesbetreuung herausfallen und die Flüchtlingsheime innerhalb von vier Monaten verlassen müssen, sobald sie einen positiven Asylbescheid erhalten.

Die BewohnerInnen werden von einem neunköpfigen professionellen Team betreut. Das Besondere an dieser Flüchtlingsunterkunft ist, dass sie über eine Sozialarbeiterin verfügt, die auch Kunsttherapeutin ist. So können Traumata durch künstlerisches Schaffen gleich vor Ort bearbeitet werden. Ein Schwerpunkt liegt hier bei der Versorgung von Kindern.

Die Austrak Flüchtlingshilfe lädt alle FreundInnen und InteressentInnen herzlich zu ihrem einjährigen Geburtstagsfest am Freitag, dem 30.06.2017, ein. Ort und Zeit: Hetzendorferstraße 55 – 1120 Wien, von 14:00 bis 20:00 Uhr. Es erwarten Sie orientalische Köstlichkeiten, Live Musik & Traditionelle Tänze, CliniClowns & Kinderfreunde und jede Menge Kulturaustausch.

Kooperationspartner des Monats: Anovis IT-Services and Trading Gmbh
anovis

Verstummte Telefone, nicht funktionierende Mailboxen und langsames Internet sind für die Wiener Tafel nun endgültig Geschichte - denn Anovis planten und installierten ein neues, leistungsfähiges und sicheres Netzwerk für den Verein für sozialen Transfer! Der Fleckerlteppich der vergangenen Jahre mit Lösungen von unterschiedlichen Anbietern bekam eine klare Struktur.

Anovis bietet umfassende nationale und internationale Serviceleistungen rund um das Thema IT Infrastruktur. Die Anforderungen an jene der Wiener Tafel wachsen ständig. Mit der Eröffnung des neuen TafelHauses am Großmarkt Wien musste zusätzlich noch ein neuer Standort angebunden werden. Die IT Spezialisten von Anovis analysierten in vielen Stunden mühevoller Kleinarbeit die bestehende technische Gegebenheiten und erarbeiteten daraufhin einen Maßnahmenkatalog notwendigen Aufrüstung. Das Netzwerk der Wiener Tafel wurde in der Folge von Anovis unentgeltlich mit neuen, performanten Switches und Wireless LAN Systemen aufgebaut. Außerdem wurde die Infrastruktur externer Provider konsolidiert und optimiert.

Albert Fragner, Geschäftsführer von anovis über das Engagement seiner Firma für die Wiener Tafel:
„Es freut uns, dass unsere Experten die Wiener Tafel, eine Organisation, die wir sehr schätzen und gerne fördern, tatkräftig unterstützen konnten“!

Wir bedanken uns herzlich bei Anovis für die wunderbare Zusammenarbeit und die großartige Unterstützung, sie wird unseren zukünftigen Arbeitsalltag und die soziale Transferarbeit wesentlich erleichtern!

Über den Tellerrand: FEBA (European Federation of Foodbanks) Jahreskonferenz in Rotterdam
feba

119 Millionen Menschen in Europa sind armutsbetroffen oder armutsgefährdet, 6,1 Millionen von ihnen konnten im Jahr 2016 durch die Mitglieder der FEBA mit Nahrungsmitteln versorgt werden - das entspricht 2,9 Millionen Mahlzeiten. Diese Leistung erbrachten 16.400 MitarbeiterInnen,
90 % davon waren Ehrenamtliche.
90 VertreterInnen aus 30 europäischen Ländern waren zur Jahreskonferenz gekommen. Mit dabei war auch die Wiener Tafel…

So wie im letzten Jahr waren auch heuer der FEBA-Hauptsponsor Unilever, aber auch Kelloggs, Brambles/Ifco und andere Firmen durch ihre MitarbeiterInnen vertreten und beim großen Jahrestreffen anwesend.
Das Hauptthema des heurigen Meetings war "Sustainability (Nachhaltigkeit) of a foodbank", dabei ging es auch um das Thema Fundraising und best practice Beispiele dazu. Über die laufenden EU Aktivitäten und EU Programme wurde ebenso berichtet wie über neue Gesetze in Frankreich und Italien und deren Auswirkungen.
Das Thema der ökologischen Nachhaltigkeit wurde unter dem Gesichtspunkt der CO2- Treibhausgasemissionen genau beleuchtet. Am Beispiel einiger Länder wurde auch wissenschaftlich untersucht, welchen Beitrag Foodbanks auf diesem Gebiet leisten.

Vor den Vorhang: Wiener Tafel unterstützen und gemeinsam Brücken bauen
gabler

Viele Menschen stellen ihre Zeit, ihre Energie, ihre Qualifikation und ihre Kreativität in den Dienst der guten Sache und ermöglichen damit die soziale Transferarbeit der Wiener Tafel. Wir wollen mit dieser Kolumne ab sofort engagierte Persönlichkeiten und Teams vor dem Vorhang holen, die auf vielfältige Art und Weise Spenden und Waren sammeln. Ganz besonders möchten wir diesmal all jenen danken, die unserem Spendenaufruf für das neue TafelHaus gefolgt sind! Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung! Diesmal mit dabei: Wean hean, Malerei Gruber, ELOG, TNT, Falkensteiner Schloßhotel Velden, Marley Spoon und Trainconsulting. Wenn auch Sie eine Aktion starten möchten, zögern Sie nicht und unterstützen Sie so unsere Arbeit!

Wean hean – Auch heuer wieder durften unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Rahmen von wean hean Spenden sammeln: Wir sagen Danke an das Wienerlied-Festival, dass wir auch heuer wieder dabei sein konnten. Ihr seid großartig!

Malerei Gruber: Malermeister Martin Gruber zögerte nicht und spendete für unser TafelHaus nicht nur die gesamte benötigte Wand- und Bodenbelagsfarbe sowie alle Malerutensilien, sondern lackierte uns auch noch alle Innentüren und ließ uns eine umfassende, kompetente Beratung in allen TafelHaus-Belangen zukommen. Wir freuen uns riesig über diese professionelle Firmenunterstützung, die ein wichtiges Fundament für unser TafelHaus ist!

Helmut Letofsky, Geschäftsführer der Firma ELOG hat uns auch heuer wieder zu einem perfekten Bühnen- und Standauftritt bei der Langen Tafel 2017 am Rathausplatz verholfen! Darüber hinaus kam durch Unterstützung von ELOG ein ganz wichtiger Kontakt zur Firma werbemontagen GmbH zustande: Die MitarbeiterInnen fertigen gerade eine wunderbare TafelHaus-Außenfassade, die von unserer pro bono Werbeagentur Gabler, Werbung, Film, GmbH in kürzester Zeit entworfen und kreativ, witzig und intelligent gestaltet wurde. Unbedingt hinkommen und live ansehen im Rahmen unserer TafelHaus Eröffnungsfeiern am 13. und 14. Juni!

TNT, langjähriger Unterstützer der Wiener Tafel, hat uns im April 3.000 EURO gespendet, die direkt dem TafelHaus zugute kommen – Ein großes Dankeschön an den GeschäftsführerInnen Herrn Hetzenberger, Frau Emser und Herrn Christler!

Falkensteiner Schloßhotel Velden: Im Rahmen der See-Festspiele wurde am 30. April mit einer stillen Auktion für die Tafeln gesammelt. Die Wiener Tafel und die Tafel Süd waren mit dabei! Wir sagen ganz herzlich Danke an das engagierte Management: Herrn Direktor Marxer, Frau Kunesch und Frau Kolanda!

Marley Spoon: Mitmachen ganz einfach! Das Kochboxen Start-up Marley Spoon startet mit „Eat Green!“ eine Kampagne für bewussteren Fleischkonsum und fordert KundInnen von Juni bis August auf, einmal pro Woche und pro Box anstatt eines Fleischgerichts zu einer vegetarischen Mahlzeit zu greifen. Für jedes in Österreich verkaufte vegetarische Gericht spendet Marley Spoon 10 Cent an die Wiener Tafel. Alle Infos und mitmachen unter: https://marleyspoon.at/

Trainconsulting: bietet uns eine pro bono Unterstützung im laufenden Veränderungsprozess rund um das TafelHaus. Profitieren werden der neu gewählte Wiener Tafel Vorstand und das Kernteam. Die Wiener Tafel hatte Anfang des Jahres eine Ausschreibung gewonnen, Trainconsulting unterstützt uns mit elf BeraterInnentagen. Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen (Lern-)Prozess!

Wiener Tafel - der Verein für sozialen Transfer
Simmeringer Hauptstraße 2-4
1110-Wien
Österreich

ZVR: 283 996 437 | Redaktion: A. Gruber, M. Hübl, S. Herburger, P. Günczler
www.wienertafel.at | office@wienertafel.at | +43 1 236 56 87

© copyright Wiener Tafel 2017
spendenbutton