spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

Helfen Sie mit!

Es gibt viele Möglichkeiten, die Arbeit der Wiener Tafel zu unterstützen.

Ob Unternehmen oder privat engagierte Personen.
Ob persönliches Engagement oder Spenden.

Den aktuellen Jahresbericht inkl. Finanzbericht der Wiener Tafel finden Sie hier.

Informieren Sie sich über die vielen Möglichkeiten die es gibt, um mitzuhelfen, die Brücke zwischen Überfluss und Mangel zu schlagen:

Geldspenden

Dauerspenden

Sponsoringpakete für Firmen

Zeitspenden

Warenspenden

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT092011131005303005

NEWSFLASH

11. November 2019

Kleine Weihnachtsfreuden schenken: Heuer jährt sich zum 10. Mal unsere Spendenaktion mit MyPlace - SelfStorage. Von heute bis 13.12. freuen wir uns, wenn Ihr uns haltbare Lebensmittel oder Hygieneartikel in einer der 12 Wiener MyPlace Filialen vorbeibringt.
Diese werden noch vor Weihnachten von uns an Bedürftige verteilt. Vielen Dank fürs Mitmachen und Teilen!


Bock auf Menschlichkeit-Winter Open Air

Acht Stunden Live-Konzerte bei freiem Eintritt! Feiern für ein menschliches Österreich!

Wann?
Dienstag, 10.12.2019, 12:00-20:00

Wo?
Morzinplatz, 1010 Wien

„Wir möchten ein starkes Zeichen für Menschlichkeit setzen und wieder mehr soziale Wärme in die Herzen der Menschen bringen“, erklärt Katja Teichert, Geschäftsführerin des Flüchtlingsprojekts Ute Bock, die Motivation für das Winter Open Air.

„Wir wollen gerade auch diejenigen erreichen, mit denen wir sonst nicht ins Gespräch kommen – im öffentlichen Raum. Ute Bock hat genau das vorgelebt: glaubwürdig, unbeirrbar und zutiefst menschlich. Daran nehmen wir uns gern ein Beispiel. Bock auf Menschlichkeit hat jedenfalls das Zeug dazu, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken“, ist Alexandra Gruber überzeugt und ergänzt: „Vielleicht wird im Laufe der kommenden Jahre ein großes Open Air-Festival daraus.“

Kommen, Mitfeiern, Menschlichkeit leben!



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort
Franz Matejka "Ich hatte selbst sehr viel Glück in meinem bisherigen Leben und möchte durch mein Engagement gerne etwas zurückgeben. Grundsätzlich halte ich das Tafelprinzip für eine sehr gute Sache und es entspricht auch meiner sozialen Haltung."