spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

1.12.2017

Spendenabsetzbarkeit Neu für Privatpersonen:

Ab 1. Jänner 2017 gilt das neue Gesetz zur Spendenabsetzbarkeit. Ab diesem Zeitpunkt sind wir als spendenbegünstigte Organisation verpflichtet,dem Finanzamt Ihre Spende sowie Ihre(n) Vor- und Zunamen (laut Melderegister) sowie Ihr Geburtsdatum bekannt zu geben. Der gespendete Jahresbetrag wird dann in der Folge automatisch bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung bzw. Einkommensteuererklärung vom Finanzamt berücksichtigt.

Mehr Informationen und Direkteingabe der persönlichen Spenderdaten finden Sie hier.

8.12.2017

TafelKunst unterm Weihnachtsbaum zugunsten der Wiener Tafel

Wer noch einzigartige Weihnachtsgeschenke für kunstinteressierte Familienmitglieder und Freunde sucht: Die Wiener Tafel hat Werke von bekannten, arrivierten KünstlerInnen zur Verfügung gestellt bekommen, die von den ExpertInnen des Dorotheum bewertet wurden und zu Gunsten der Wiener Tafel verkauft werden! Es gibt Werke von Leopold Kessler, Dominik Steiger, Oswald Stimm, Ingeborg Strobel, Fabian Seitz, Wolfgang Herzig, Eva Langeova, Hans Grünseis und Renate Korinek zu erstehen.
Besichtigt werden können die Kunstwerke in der Wiener Tafel, Simmeringer Hauptstrasse 2-4, 1110 Wien nach Voranmeldungen bitte bei Markus Hübl, Pressesprecher unter 01/236 56 87-003 oder markus.huebl[at]wienertafel.at.

Alle Details zu den Werken finden Sie hier.

28.11.2017

Mit Tchibo/Eduscho Freude schenken

Tchibo/Eduscho spendet 10.000 Pakete an Die Tafeln für Bedürftige 

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen – eine Zeit der Besinnlichkeit und des gemütlichen Beisammenseins. Viele Menschen nehmen diese Jahreszeit zum Anlass, um nicht nur ihre Liebsten zu beschenken, sondern auch anderen etwas Gutes zu tun. Die Weihnachtsaktion „Freude schenken“ von Tchibo/Eduscho verbindet nun die Geschenkesuche mit einem guten Zweck: Jeder Einkauf im Zeitraum bis 24. Dezember 2017 steuert 20 Cent zu dieser Aktion bei. Insgesamt werden Warenpakete im Wert von 200.000 Euro für die Kooperationspartner der österreichischen Tafelorganisationen geschnürt. 

17. 11. 2017

MyPlace-SelfStorage Sammelaktion mit der Wiener Tafel

Im bevorstehenden Advent - von Freitag 1.12.17 bis Mittwoch 20.12.17 - ruft MyPlace gemeinsam mit der Wiener Tafel wieder zu einer großen Spendenaktion zugunsten armutsbetroffener Menschen und ihrer Kinder auf und sammelt Sachspenden für Flüchtlinge und Bedürftige in allen Filialen in Wien: Haltbare Lebensmittel (wie Reis, Teigwaren, Öl, Zucker, Konserven, Kaffee) und Hygieneartikel (wie Duschgels, Shampoos, etc.) oder Baby-Produkte (wie Windeln und Pflegemittel) können in allen elf MyPlace-Filialen zugunsten der Wiener Tafel abgegeben werden. (Alle MyPlace-Filialen unter www.myplace.at/ort/wien). 

31.10.2017

KlezMORE Festival Vienna: 4.11-19.11.

 

Das 14. KlezMORE Festival erwartet sein Publikum mit einem umfassenden Programm, wie immer kenntnisreich und engagiert gestaltet von Friedl Preisl. Diesmal sind ua. dabei TROI (Blum/Hatz/Klissenbauer), das aus Argentinien stammende Duo LERNER/MOGUILEVSKY, Bettinga Wegner, die WANDERVÖGEL, SHMALTZ, das VIENNA KLEZMER ORCHESTRA, BUNTSPECHT und viele mehr. Die Spielorte sind so vielfältig wie die KünstlerInnen, erstmals dabei ist auch Bratislava. Weitere Informationen sowie eine Musikkostprobe vom Feinsten zu finden auf:

17.10.2017

Die EU hat gestern, am Welternährungstag die lange erwarteten Food Donation Guidelines herausgebracht, um die Weitergabe von noch genußtauglichen Lebensmitteln an karitative Organisationen wie die Wiener Tafel in ganz Europa zu erleichtern! Ein wichtiger Meilenstein für Noch-Viel-Mehr Lebensmittelrettung ist erreicht! Mehr Informationen hier.

13.10.2017:

 

Am kommenden Dienstag, dem 17.10.2017, findet im Wiener Tafel Büro, Simmeringer Hauptstrasse 2-4, 1110 Wien ein Vortrag zum Thema Lebensmittelabfallvermeidung aus Sicht der Produktion, Gemeinschafts-
verpflegung (Hotellerie, Catering, Betriebsküchen, u. a.) und Haushalte statt. Anhand von nationalen und internationalen Praxisbeispielen wird erläutert, wie food waste entlang dieser Stufen in der Wertschöpfungskette effizient vermieden werden kann. Anmeldungen hier.

09.09.2017

Die Wiener Tafel wird 18.! Am 9.9.1999 erblickte die Wiener Tafel die Welt. Selbständig ist sie schon lang. Heute wird sie volljährig: Eine tüchtige junge Dame mit großen Plänen am Sprung in die Selbständigkeit! Auf eigenen Beinen steht die engagierte, sympathische und durchsetzungskräftige junge Erwachsene schon seit vielen Jahren. Was sie leistet ist beachtlich: Versorgung von 19.000 Armutsbetroffenen in 117 Sozialeinrichtungen mit bis zu 3.000 Kilogramm geretteten Lebensmitteln pro Tag. zum Jahresbericht geht es hier

21.08.2017:

Frisch veröffentlicht: Das "You Tube" Video der Stadt Wien zum TafelHaus am Großmarkt Wien. Zu sehen hier.

TafelHaus Besichtigung im Rahmen eines Wiener Tafel Vortragsabend am 19. September um 17 Uhr am Großmarkt Wien (Laxenburger Strasse 365, TafelHaus, Marktstand C18/211, 1230 Wien)- Anmeldung bitte hier.

01.08.2017

Mitmachen und genießen! Das Kochboxen Start-up Marley Spoon startete mit Anfang Juni „Eat Green!“ eine Kampagne für bewussteren Fleischkonsum und fordert KundInnen von Juni bis August auf, einmal pro Woche und pro Box anstatt eines Fleischgerichts zu einer vegetarischen Mahlzeit zu greifen. Für jedes in Österreich verkaufte vegetarische Gericht spendet Marley Spoon 10 Cent an die Wiener Tafel. Alle Infos und mitmachen unter: https://marleyspoon.at/

13.07.2017

Wiener Tafel auf Servus-TV!

Unter dem Titel "Ehrenamt - Kein Staat ohne Freiwillige" begleitete Redakteur und Reporter Thomas Kretschmer unter anderen unsere Wiener Tafel-Ehrenamtlichen bei ihrem großartigen Engagement! Sowohl bei der Langen Tafel am Rathausplatz als auch bei den Hilfsliefertouren beim Retten der Lebensmittelund in der Logistik-Zentrale war Thomas Kretschmer dabei. Wir sind schlichtweg begeistert, wie wunderbar unsere phantastischen Freiwilligen vor der Kamera agierten! Prädikat: sehenswert!

Nachzusehen unter: Servus-Reportage-Leben7

26.06.2017

Ausgezeichnet wurden als „Freiwillige Helfer Wiens“ Andrea Reiter und Alfred Guttmann am 26. Juni 2017 im Rathaus durch die mediaprint Verlagsgruppe und die Stadt Wien. Alfred, langjähriger engagierter Fahrer und Andrea, Leiterin der cooking.culture.conversation-Workshops konnten im Online Voting der Kronen Zeitung überzeugen und erhielten für Ihr Engagement gegen Lebensmittelverschwendung und Armut von Bürgermeister Michael Häupl und dem Herausgeber der Kronenzeitung persönlich für ihre Leistungen eine Urkunde und einen Orden. Als einzige NGO setzte sich die Wiener Tafel mit zwei ihrer ehrenamtlichen MitarbeiterInnen durch! 

12.06.2017:

In der Aula der Wissenschaften wurden am 12. Juni abends die Marketingstaatspreise des Jahres 2017 verliehen. Als einzige Institution durfte sich die Wiener Tafel mit dem von ihr initiierten Projekt "TafelBox. Lebensmittel retten und Gutes tun!" zusammen mit ihrer pro bono Werbeagentur Gabler, Werbung, Film, GmbH gleich in 2 Kategorien als Siegerin des Abends freuen. Die TafelBox gewann sowohl in der Kategorie "Public Services" als auch in der Kategorie "Dialog Marketing" den ersten Preis. 
Zur Presseaussendung

29.05.2017

TafelHaus Eröffnungsfeiern am Großmarkt Wien

Am 13. und 14. Juni finden in der Zeit zwischen 9 und 18 Uhr die TafelHaus Eröffnungsfeiern der Wiener Tafel am Großmarkt Wien, Laxenburger Strasse 365, C18/211, 1230 Wien statt.

Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen!

18.4.2017

Akkordeonfestival 2017 bringt Spendenrekord!

Ein phantastisches Spendenergebnis brachte das heurige Akkordeonfestival unter Impressario Friedl Preisl: Wie schon in den vergangenen Jahren durften die Ehrenamtlichen der Wiener Tafel bei allen Veranstaltungen rund um das Akkordeonfestival vom 25.02. bis 26.03. 2017 Spenden sammeln und erzielte diesmal einen Rekord von über 13.000.- Euro. Wir bedanken uns bei Friedl Preisl, allen KünstlerInnen und allen Gästen für das wunderbare Resultat, das alle Erwartungen übertroffen hat! Gerade jetzt wird jeder Euro ganz besonders gebraucht: Unser TafelHaus am Großmarkt Wien soll nach dem Umbau und den Adaptierungsarbeiten so rasch wie möglich  in laufenden Betrieb gehen.

1.1.2017

Spendenabsetzbarkeit Neu:

Ab 1. Jänner 2017 gilt das neue Gesetz zur Spendenabsetzbarkeit. Ab diesem Zeitpunkt sind wir als spendenbegünstigte Organisation verpflichtet,dem Finanzamt Ihre Spende sowie Ihre(n) Vor- und Zunamen (laut Melderegister) sowie Ihr Geburtsdatum bekannt zu geben. Der gespendete Jahresbetrag wird dann in der Folge automatisch bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung bzw. Einkommensteuererklärung vom Finanzamt berücksichtigt.

 

Mehr Informationen und Direkteingabe der persönlichen Spenderdaten unter: http://www.wienertafel.at/index.php?id=428

19.12.2016

Suppe mit Sinn jetzt auch im online Versand:

Wir freuen uns sehr über zwei Online-Partner für unsere jährliche Winteraktion „Suppe mit Sinn“. Der Lieferservice Hausbrot und die Feinkost-Manufaktur Meislmichl unterstützen ab sofort unser Projekt: mit jeder verkauften Suppe im Glas wird unser Projekt mit 1 EUR unterstützt, und damit kann die Wiener Tafel bis zu zehn Armutsbetroffenen mit geretteten Lebensmitteln versorgen. Zu bestellen unter: www.hausbrot.at und www.meislmichl.at

16.12.2016

Presse-Foto-Shooting zum Finale der MyPlace-Weihnachts-Spendenaktion
Montag, 19.12.2016, 10:00 Uhr, in der neuen MyPlace-Filiale Litfassstraße!

Bereits zum siebenten Mal sammelten Wiener Tafel und MyPlace gemeinsam haltbare Lebensmittel und Hygieneprodukte für Flüchtlinge und Bedürftige in Wien von Montag 14.11. bis Samstag 17.12.16. Die gemeinsame Aktion stand auch in diesem Advent wieder unter dem Motto „Weihnachtsfreude weitergeben“: Haltbare Lebensmittel (wie Reis, Teigwaren, Öl, Zucker, Konserven, Kaffee) und Hygieneartikel (wie Duschgels, Shampoos, etc.) oder Baby-Produkte (wie Windeln und Pflegemittel) können in allen elf MyPlace-Filialen zugunsten der Wiener Tafel abgegeben werden. (Alle Filialen unter www.myplace.at/ort/wien).

28.10.2016

Am 1.11. startet wieder die heurige "Suppe mit Sinn" Winterhilfsaktion, zum 9.Mal in Wien und zum 2.Mal mit dem Verband der österreichischen Tafeln in ganz Österreich. Die Auftaktpresseveranstaltung findet am 10.November um 10:30 Uhr bei MEC, Vordere Zollamtsstrasse 13, 1030 Wien statt. Mehr Informationen und Anmeldung zur Suppe mit Sinn auf: www.suppemitsinn.at.

Pressekonferenz...

12.10.2016

Mutter Erde Herbst-Schwerpunkt „Essen verschwenden ist Mist“ im Oktober

Von Samstag, dem 1. Oktober, bis Samstag, dem 22. Oktober 2016, steht der ORF in all seinen Medien im Zeichen der Initiative „Mutter Erde“ und präsentiert rund um den Welternährungstag ein umfassendes Programmangebot zum Thema „Essen verschwenden ist Mist“.

Wieder dabei ist auch die Wiener Tafel, diesmal u.a.  mit ihrem neuen TafelHaus am Großgrünmarkt am 11.10. in der Sendung Report in ORF II.

Für alle, die es verpaßt haben, gibt es hier die Nachlese.

26.09.2016

Vienna Food Festival #3, St. Marx

Bereits zum 3. Mal findet von 29.09. bis 02.10. das Vienna Food Festival, diesmal wieder in der Marx Halle (Karl Farkas Gasse 19, 1030 Wien) statt. Mit einem besonders breiten kulinarischen Angebot von Paella bis zu klassischen Wiener Traditions-Gerichten ist auch diesmal für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Wiener Tafel wird wieder als Partner des Vienna Food Festivals mit einem eigenen Stand und dem Geruchs- und Geschmackslabor für Kinder präsent sein. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Weitere Informationen und Öffnungszeiten unter: viennafoodfestival.info

08.08.2016

Italienisches Gesetz zur Lebensmittelabfallvermeidung verabschiedet


Im Gegensatz zu Frankreich hat Italien letzte Woche ein neue Gesetz gegen „foodwaste“ beschlossen, das Landwirtschaft, Produktion, Handel, und Gemeinschaftsverpflegung dazu incentiviert, Lebensmittelabfälle zu vermeiden und stattdessen noch genusstaugliche Lebensmittel an karitative Organisationen zu spenden.
Das Gesetz, an dem die italienische Foodbank „BancoAlimentare“ beteiligt war, schafft Klarheit in den rechtlichen Rahmenbedingungen für die Lebensmittelabgabe, verfolgt den Abbau bürokratischer Hürden, ermöglicht steuerliche Vorteile für beteiligte Unternehmen, macht das „doggybag“ in ganz Italien salonfähig und schafft darüber hinaus mit TV-/Radioeinschaltungen auchBewußtsein in der Zivilbevölkerung zum Thema Lebensmittelabfallvermeidung und Weitergabe an karitative Organisationen.
Mehr Informationen unter www.bancoalimentare.it

22.04.2016:

Akkordeonfestival: Fast 13.000 Euro Spende für die Wiener Tafel!

Das kürzlich fulminant zu Ende gegangene heurige Akkordeon Festival hat der Wiener Tafel wieder eine ÜberLebensmittel bringende großartige Spendensumme beschert: Unsere tüchtigen  Ehrenamtlichen durften auch heuer wieder bei den Konzerten um Spenden für die soziale Transferarbeit der Wiener Tafel bitten und Friedl Preisl, Impressario und Seele des Akkordeonfestivals, die KünstlerInnen und das ganz besondere treue Publikum des Akkordeonfestivals haben mit sagenhaften 12.664, 83 EUR Spendeneinnahmen zu Gunsten der Wiener Tafel wieder bewiesen: Für sie ist Solidarität mit Menschen in Armut ist kein leeres Wort!
Das gesamte Team der Wiener Tafel freut sich schon auf das KlezMore-Festival im November, auf den heurigen Musikalischen Adventkalender - und auf das Akkordeonfestival 2017!
Ein riesengroßes Dankeschön an Friedl Preisl, alle KünstlerInnen und die beherzten ehrenamtlichen MitarbeiterInnen!

13.04.2016

Bei Lebensmittelabfällen in Betriebskantinen, Gesundheitseinrichtungen, Hotels und Restaurants gibt es Einsparpotenzial – und dabei kann auch der Gast mitwirken. Dies zeigt eine österreichweit repräsentative Konsumentenbefragung. die von der Initiative United against waste (UAW) in Auftrag gegeben wurde. Grundsätzlich sind die ÖsterreicherInnen offen für Maßnahmen, die zur Reduktion des Lebensmittelabfalls beitragen: So geben beispielsweise 82% der Gäste an, ihre Essensreste für den späteren Verzehr mit nach Hause nehmen zu wollen, wenn diese Möglichkeit vom Betrieb aktiv angeboten und eine angemessene Transportverpackung zur Verfügung gestellt wird.  Die Aktion der WKÖ Gastronomie, den Gastronomiebetrieben in ganz Österreich TafelBox Starterpakete zur Verfügung zu stellen, sollte dem Wunsch des Gastes nach solchen Mitnahmeboxen bestens gerecht werden. Mehr Informationen unter: Konsumentenbefragung von United against Waste und tafelbox.at

11.04.2016

Vienna City Marathon 2016: Wiener Städtische läuft zugunsten der Wiener Tafel

Vorstandsdirektor Dr. Ralph Müller lief mit Führungskräften und MitarbeiterInnen in einer von zwei Staffeln im Rahmen des Vienna City Marathon 2016 für zwei ausgewählte Aktionen:
die Initiative „MPS – die Gesellschaft für MukoPolySaccharidosen“  und die Wiener Tafel.
Unmittelbar nach dem Marathon konnten Alexandra Gruber, GF der Wiener Tafel und Erich Brzjchaczek, Kassier der Wiener Tafel  von der Wiener Städtischen einen Scheck über 2.000.-Euro entgegennehmen.
Ein großes Dankeschön an die Wiener Städtische und alle Läuferinnen und Läufer zur erfolgreichen Teilnahme!

05.04.2016:

Wiener Tafel im Mutter Erde Schwerpunkt: Sonntag 10.April, "Erlebnis Österreich", ORF 2,16:30 Uhr

Im Rahmen des am 7.April von Mutter Erde startenden Themenschwerpunkts "Essen verschwenden ist Mist" wird am kommenden Sonntag in ORF die halbstündige TV-Dokumentation über die Wiener Tafel ausgestrahlt. Margarita Pribyl und ihr Drehteam haben die vielen Aktivitäten der Wiener Tafel vergangenen Sommer mit liebevollem Blick mit Kamera und Mikrophon begleitet: Ob die Lange Tafel am Yppenplatz, die Hilfsliefertouren, die TafelBox, die Suppe mit Sinn und vieles mehr – das alles hat das Drehteam eingefangen. Unbedingt weitersagen und ansehen!

23.03.2016

TafelBox-Starter-Pakete für GastronomInnen zur Lebensmittelrettung österreichweit

Fachverband Gastronomie der WKO: Lebensmittel retten & Gutes tun!

Die gastgewerblichen Fachverbände der WKO präsentieren bei einem Pressefrühstück am Dienstag, 29. März 2016, 10:30 Uhr im Café Landtmann das gemeinsame Projekt „TafelBox“ mit den österreichischen Tafeln als praktischen Weg zur Rettung von Lebensmitteln und zur Unterstützung von Armutsbetroffenen in ganz Österreich: Mit der TafelBox können einfach und praktikabel übrig gebliebene Speisen zum zeitnahen Verzehr mit nach Hause genommen werden. Von jeder eingesetzten TafelBox geht automatisch ein Spendenbetrag an die österreichischen Tafeln. So werden bedürftige Menschen mit geretteten Lebensmitteln versorgt.

Mit einer groß angelegten, österreichweiten Aktion zur bundesweiten Etablierung der TafelBox unterstützen die gastgewerblichen Fachverbände der WKO die österreichischen Tafeln bei der Rettung von Lebensmitteln in Form zubereiteter Speisen und der gleichzeitigen Versorgung von Armutsbetroffenen mit geretteten Lebensmitteln. Die TafelBox-Starterpakete ermöglichen GastronomInnen im ganzen Bundesgebiet unter dem Motto "Lebensmittel retten und Gutes tun" ihren Gästen das ökologisch und sozial nachhaltige Konzept der TafelBox anzubieten.

07.03.2016

In vollem Gange und wieder ein Hort der sinnlichen Poesie des mechanischen Atems: Das 17. Internationale Akkodeonfestival 2016 läuft noch bis zum 20. März und wartet auch heuer mit einer glänzenden Perlenkette an musikalischen Kleinodien auf. Unbedingt reinhören! http://akkordeonfestival.at/
Übrigens: Impressario Friedl Preisl, künstlerische und organisatorische Seele des Internationalen Akkordeonfestivals, ist seit Jahren einer der beherztesten und leidenschaftlichsten Unterstützer der Wiener Tafel: Bei allen Konzerten dürfen unsere ehrenamtlichen TafelRitterInnen um einen Obulus für den sozialen Transfer bitten. Und: Nicht nur das Akkordeonfestival ist ganz besonders, auch das Akkordeon liebende Publikum ist es! Wir sagen "Danke!" und, um gemeinsam mit Friedl Preisl Akkordenisten-Legende Otto Lechner zu zitieren: "Das Akkordeon ist frei". Seien wir es auch!

04.02.2016

Frankreich: Gesetz für Wegwerfverbot von Lebensmitteln in Supermärkten beschlossen


Bereits Ende letzten Jahres hat die französische Nationalversammlung für eine Reihe von Maßnahmen im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung gestimmt. Gestern wurde das Gesetz dann auch vom Senat gebilligt und somit endgültig beschlossen. Diese Maßnahme ist Teil des französischen "National Pact against Food Waste", mit dem Lebensmittelabfall in Frankreich bis 2025 um 50% reduziert werden soll. Zwischen 20 und 30 Kilogramm Essbares wirft durchschnittlich jeder Franzose/jede Französin im Jahr weg, das entspricht einem Wert von 12 bis 20 Milliarden Euro.

Die Forderungen der Wiener Tafel im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung finden Sie hier.


22.12.2015

„kunst zum beissen“ unter'm Christbaum?

Für Kurzentschlossene gibt es noch die Chance, ein einzigartiges und ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu fischen: Elf wunderbare Kunstwerke von

Doris Eibelwimmer, Gilles Gubelmann, Suse Krawagna, Marianne Lang, Christoph Mayer, Riccardo Mayr, Andreas Orsini-Rosenberg, Eduardo Roca, saLeh Rozati, Robert Schaberl, Karl Schnetzinger

sind noch zu haben!

Wer Weihnachten vorüberziehen lassen möchte und den Jahresanfang mit einem Kunstkauf begehen will: Sehr gerne können die Werke in der Logistikzentrale der Wiener Tafel auch zwischen den Feiertagen besichtigt werden – während der Büro-Stunden jeweils von 8:30 bis 16:30 Uhr oder nach Voranmeldung bei Dr.in Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Wiener Tafel, (0650 901 0006)!

Statt Tapetenwechsel zum Jahreswechsel frische Farben junger, aufstrebender und arrivierter KünstlerInnen an die Wände! So beginnt ein erfolgreiches Neues Jahr mit sozialem Transfer: Mit einem Euro kann die Wiener Tafel bis zu zehn Armutsbetroffene mit Lebensmitteln versorgen.

www.tafelkunst.at


14.12.2015:

Für alle, die die Erstausstrahlung der Wiener Tafel Doku auf ORFIII von Margarita Pribyl und ihrem Drehteam verpaßt haben:

Die Wiederholungstermine auf ORFIII diese Woche  sind:
14.12. 13:30 Uhr
15.12. 12:10 Uhr
16.12. 10:40 Uhr
19.12. 11:05 Uhr
21.12. 06:35 Uhr

Mehr Infos unter: http://tv.orf.at/program/orf3/20151212/766745101


08.12.2015

Wiener Tafel im ORF-Fernsehen: Samstag, 12.12.2015 um 15:40 Uhr in ORFIII

Am kommenden Samstag wird erstmals der ORF Bericht über die Wiener Tafel ausgestrahlt. Margarita Pribyl und ihr Drehteam haben die vielen Aktivitäten der Wiener Tafel vergangenen Sommer mit liebevollem Blick mit Kamera und Mikrophon begleitet: Ob die Lange Tafel am Yppenplatz, die Hilfsliefertouren und Termine bei langjährigen KooperationspartnerInnen, um neue Projekte auf Schiene zu bringen – das alles hat das Drehteam eingefangen. Unbedingt weitersagen und ansehen!

Einen 2 Austrahlungstermin gibt es dann auch nochmals im neuen Jahr: am 24.1.2016 um 16:00 Uhr in ORF2 im Österreich-Bild


25.11.2015

Wiener Tafel und "wieder wohnen" kochen heiße Linsen-Suppe gegen soziale Kälte

Beste „Suppe mit Sinn“ Wiens im Haus Gänsbachergasse

BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des Übergangswohnhauses Gänsbachergasse kochten gemeinsam mit KommR Peter Dobcak, MSc, Obmann Gastronomie der WKO, Monika Wintersberger-Montorio, Geschäftsführerin „wieder wohnen“, Gerhard Jilli, Teamleiter Haus Gänsbachergasse "wieder wohnen", Dipl.-Päd. Bernhard KOCH, Tourismusfachschulen MODUL der WKW, Colette Prommer, Salon Colette – Verein zur Erhaltung des guten Geschmacks, Mag.a Michaela Russmann, ROHGENUSS & BioWerkstatt, Mag.a Heidelinde Haas, Obfrau der Wiener Tafel, Dr.in Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Wiener Tafel, Karin Cremer, Sozialpolitisches Gremium der Wiener Tafel und den SchülerInnen der Tourismusfachschulen MODUL der WKW die Gewinnersuppe des „Suppe mit Sinn“-Gewinnspiels 2015: Ein köstlich-scharf-würziges Dal aus dreierlei Linsen, eingesandt von Katrin Frühwirth, Studierende an den Tourismusschulen MODUL der WKW, hatte die gestrenge Jury restlos überzeugt und die engagierte Schülerin gewann für die Einsendung ihres Rezeptes einen Kurzurlaub im Landhotel Yspertal im Waldviertel – einer Genussregion Österreichs. Mit ihrer roten Linsensuppe mit Marille – einem köstlichen Rezept aus der Wachau – gewann Eva Grünberger, Betreiberin des Suppenkistl Lieferservices DonauGarten ein Abendessen für zwei Personen im Restaurant Hansen in der Börse! Und der dritte Platz ging an eine Mitarbeiterin von „wieder wohnen“ von Fonds Soziales Wien mit ihrer wunderbaren Mercimek Corbasi – einer türkischen roten Linsensuppe das Kochbuch von Colette Prommer Genießen mit Flair!

Ein riesengroßes Dankeschön unseren Sponsoren Landhotel Yspertal; Restaurant Hansen und  Colette Prommer für die wunderbaren Preise und allen EinsenderInnen für’s Mitmachen! Die Rezepte sind lukullische Kleinodien!

 

16.11.2015

Suppe mit Sinn-Gewinnspiel 2015

Bestes Linsensuppen-Rezept einsenden und Kurzurlaub gewinnen!
Wir suchen das beste Linsensuppen-Rezept und freuen uns auf Einsendungen bis zum Sonntag, 22.November 2015, 24:00 Uhr!

Rezepte bitte an events[at]wienertafel.at oder:
Wiener Tafel, Simmeringer Hauptstraße 2-4, 1110 Wien
oder per Fax an 01 / 236 56 87 – 9

Einladung zur Suppenverkostung
Am 25. November 2015 findet das große finale Schaukochen gemeinsam mit den im Haus Gänsbachergasse – einer seit Jahren von uns belieferten Sozialeinrichtung – statt, zu dem wir Sie ganz herzlich einladen: Um 12:00 Uhr mittags gibt es die beste „Suppe mit Sinn 2015 vor dem Haus Gänsbachergasse des Fonds Soziales Wien zu verkosten, Gänsbachergasse 7, 1030 Wien 

Hauptpreis für das beste Linsensuppen-Rezept: Kurzurlaub in einer Genussregion Österreichs - im Hotel Yspertal im Waldviertel!

mehr unter www.suppemitsinn.at

22.10.2015

Wiener Tafel: TafelBox im neuen Kleid nun österreichweit!
Bewährtes Konzept auf Wachstumskurs: Noch mehr Lebensmittel retten und Gutes tun!

Im Rahmen der LK-Gala des Wirtschaftsverlages am 22.Oktober 2015 im Colosseum XXI präsentiert die Wiener Tafel ihr Langzeitprojekt TafelBox in neuem Kleid: Elegant und funktional gestaltet ist die TafelBox für den Einsatz beim staatstragenden Ball, im Hauben-Lokal, im Wirtshaus, dem Beisl am Eck oder in der Betriebskantine gleichermaßen passend und gut einzusetzen. Auch für die neue Ästhetik zeichnet die Werbeagentur Gabler, Werbung, Film, als langjährige hochengagierte Pro-bono-Kooperationspartnerin der Wiener Tafel verantwortlich. Essen wird als das wahrnehmbar was es ist: Kostbar und zu schade für den Müll! Die TafelBox ist seit 16. Oktober 2014 im Einsatz. Nach einem erfolgreichen ersten Jahr der Einführung bei Catering-, Event-, Restaurant- und Hotellerie-Betrieben soll die TafelBox nun österreichweit zum Einsatz kommen: Übrig gebliebene Speisen bei Buffets und in Gaststätten werden von den Gästen eigenverantwortlich und selbständig in die angebotene Lebensmitteltransportbox aus Ökokunststoff gepackt um zeitnah daheim oder zum Lunch in der Arbeit verzehrt zu werden. Neben der Rettung von Lebensmitteln dient die TafelBox aber auch dem Einsatz gegen Armut und Hunger: Von jeder TafelBox geht ein Spendenbetrag von 20 Cent an die Tafeln. Mit einem Euro versorgen die Österreichischen Tafeln bis zu zehn Armutsbetroffene mit originalverpackten Lebensmitteln - Lebensmittel, die vor dem Müll gerettet werden. Der Verband der Österreichischen Tafeln sorgt für die österreichweite Abwicklung. Die TafelBox ist direkt beim Lebensmittelgroßhändler KASTNER zu bestellen. Die Spende zu Gunsten der Tafeln wird automatisch überwiesen.

mehr unter www.tafelbox.at

01.10.2015

Wiener Tafel begrüßt Agenda 2030:größter Gipfel der UN Geschichtezur Abschaffung von Armut, Hunger und Ungleichheit

PräsidentInnen und PremierministerInnen aus 193 UN-Mitgliedsstaaten haben am 25. September 2015 in New York die Agenda der „Nachhaltigen Entwicklungsziele“ (Sustainable Development Goals, SDGs) beschlossen.

Hunderte ExpertInnen der Vereinten Nationen, der Mitgliedsstaaten und Organisationen der Zivilgesellschaft handelten die SDGs aus. Die 17 Themen und 169 Ziele umfassen alle großen Politikfelder – klassische Entwicklungsthemen wie Bekämpfung der Armut und des Hungers genauso wie den Schutz der Ökosysteme, Gleichstellung zwischen Mann und Frau, nachhaltiges Konsumverhalten und vieles mehr. Der Ball bei der Umsetzung liegt nun nicht mehr nur bei den Entwicklungsländern, sondern bei allen Schwellen- und Industrieländern gleichermaßen. Jede Regierung ist aufgerufen, ihren Aktionsplan zur Umsetzung der SDGs im eigenen Land vorzulegen und dessen Umsetzung zu überprüfen. Für Österreich bedeutet das, für jedes der 169 Ziele Erfolgsindikatoren zu beschließen – beispielsweise unter Themenfeld 1 „Bekämpfung der Armut“ festzuschreiben, wie viele Menschen jedes Jahr über die Armutsgrenze gehoben werden.

Alle Details zu den Sustainable Development Goals sind nachzulesen unter: https://sustainabledevelopment.un.org/topics

18.09.2015

Sammelaktion "Fang den Ball!"

Heute Vormittag konnten wir einen großen Teil der Sachspenden unserer Sammelaktion „Fang den Ball!“ an ihr Ziel bringen: 500 unbegleitete Jugendliche und junge Männer in Camp Erdberg sind dankbar für die wunderbaren Sachspenden!
Ein riesen Dankschön an alle engagierten Mitmenschen, die unsere Sammelaktion zu einem einzigartigen Erfolg gemacht haben!

Zu den Fotos

09.09.2015

Wiener Tafel setzt auf Team-Play:
Fang den Ball!

16 Jahre Wiener Tafel: Großes Fest für Flüchtlinge mit Flüchtlingen in der ARENA Wien

Die Wiener Tafel setzt am 16. Jahrestag ihres Bestehens ein Zeichen der Solidarität mit Flüchtlingen: Das diesjährige Fest wird in den Dienst unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und junger Männer im Flüchtlingszentrum Erdberg, sowie Familien die ihre Heimat verloren haben, gestellt. Dabei steht Team-Play mit wichtigen Kräften der Zivilgesellschaft im Vordergrund. Das Motto „Fang den Ball!“ ist zugleich Metapher für zivilgesellschaftliches Engagement: Aktiv gelebte Willkommenskultur statt Ignoranz, Ausgrenzung und Untätigkeit.

Presseaussendung

28.08.2015

Der „Wiener Tafel-Geburtstag“ soll heuer ganz im Zeichen der Solidarität mit Flüchtlingen stehen! Wir möchten unser diesjähriges Fest in den Dienst unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge, junger Männer und Familien stellen, die ihre Heimat verloren haben. Kooperationspartner sind die vor kurzem ins Leben gerufene Initiative connect.erdberg sowie jene Flüchtlingsheime, die wir laufend beliefern, Forum Wien – Arena und Lagerraumanbieter MyPlace-Selfstorage!

Wiener Tafel Jahresfeier

Terminaviso

Spendieren Sie uns ein Taferl!

Bauen Sie mit uns das TafelHaus

tafelhaus

Mit „Tafel 2.0“ geht die Wiener Tafel neue Wege, um dem Menschenrecht auf Nahrung zum Durchbruch zu verhelfen: Tausende Tonnen guter Lebensmittel landen jährlich im Müll. Ein riesengroßes Potential liegt brach. Millionen Menschen leben in Armut.

Die Wiener Tafel hat die Lösung und so können Sie mithelfen:
Bauen Sie mit uns das TafelHaus: Nur mit einem Lebensmittel-Verteil-Zentrum mit eigener Lagerhalle am Großgrünmarkt ist es uns möglich, die Hilfe für Armutsbetroffene zu verdoppeln!

Wählen Sie Ihren Baustein einer bestimmten „Taferl-Klasse“ und unterstützen Sie damit unseren Einsatz gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung:

Wir freuen uns über Ihren TafelHaus Baustein:

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT092011131005303005
BIC: GIBAATWWXXX
Zahlungsgrund: TafelHaus

Online Spenden unter tafelhaus.wienertafel.at

Mehr Informationen zur Spendenaktion „Spendieren Sie uns ein Taferl!“

Machen Sie Ihr Engagement als „Taferl-SpenderIn“ auf der Wiener Tafel-Website sichtbar!

Und hier geht`s zur Pressemitteilung vom 13.Oktober 2016.

NEWSFLASH

12.01.2018

frederik’s super shopping week
Ab den 15. Jänner könnt Ihr die Wiener Tafel über frederik's zwei Wochen lang unterstützen:
frederik’s startet am Montag mit 20 % Vergünstigung auf alle Produkte!

Jeden Tag kommen 10 % hinzu, bis es am Freitag bis zu minus 60 % sind.
Ab dem 22. Jänner findet dann frederik’s totaler Clearance Sale statt.

Und was hat das mit der Wiener Tafel zu tun?
Zusätzlich gehen 30 % von dem Gesamtumsatz an wohltätige Zwecke, darunter auch die Wiener Tafel!



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort
Eva Blaschitz "Ich denke, dass wir in einer Zeit leben, in der wir zwar alle jammern, wie schlecht es uns geht, wir allerdings nicht sehen, dass wir es im Vergleich zu anderen Leuten verhältnismäßig sehr gut haben. Es gibt in Wien Menschen, die oft nicht wissen, ob sie am nächsten Tag etwas zu Essen oder ein Dach über dem Kopf haben – wir nehmen das für uns aber als selbstverständlich an. Ich möchte durch die Arbeit bei der Wiener Tafel einfach einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass diesen Leuten geholfen wird."