spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

Ist das noch gut? Lebensmittel sicher gut genießen

Eine Gebrauchsanweisung zur sicheren Nutzung von Lebensmitteln und für einen sinnvollen Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD).

Projektidee:

Jährlich landen in Österreich rund 206.000 Tonnen an vermeidbaren Lebensmittelabfällen und Speiseresten im Restmüll und in der Biotonne. Das bedeutet, dass pro Haushalt jährlich 43 kg Lebensmittelabfälle mit einem Wert von durchschnittlich rund 300 Euro anfallen. Neben Brot, Süß- und Backwaren machen vorwiegend Obst und Gemüse, Milchprodukte und Eier sowie Fleisch, Wurst und Fisch den größten Anteil dieser weggeworfenen Lebensmittel aus (Institut für Abfallwirtschaft, BOKU Wien, DI Felicitas Schneidet et al., „Sekundärstudie Lebensmittelabfälle in Österreich“; November 2012).

Ein sorgsamer Umgang mit unseren LEBENSmitteln beginnt bei jeder und jedem von uns. Als KonsumentInnen haben wir es in der Hand zu entscheiden: Die "Mittel zum Leben" wurden unter hohem Ressourcenaufwand produziert und sollten nicht leichtfertig alleine aufgrund eines überschrittenen MHD im Müll landen.

Aus diesem Grund haben  die ExpertInnen der MA38, der Lebensmitteluntersuchung Wien bestimmte Produktgruppen getestet, die Lebensmittel unter kontrollierten Bedingungen „altern“ lassen und ihre Qualität und Genusstauglichkeit überprüft. Damit wurde gezeigt, wie lange diese Nahrungsmittel üblicherweise über das MHD hinaus haltbar sind – eine entsprechende Lagerung vorausgesetzt.

Eines kann und will der Leitfaden allerdings nicht ersetzen: Das Vertrauen in unsere eigenen Sinne! Denn nichts ist im Bereich Lebensmittelkontrolle so verlässlich wie Schauen, Riechen, Fühlen und Schmecken. 

ProjektpartnerInnen:

MA 38 - Lebensmitteluntersuchung Wien

Pulswerk, dem Beratungsunternehmen des Österreichischen Ökologieinstituts

Finanziert durch die Abfallvermeidungs-Förderung der Sammel- und Verwertungssysteme für Verpackungen.

AVF_Logo

Darüber hinaus danken wir REWE für das Zurverfügungstellen der Lebensmittel und Gabler.Werbung.Film für die Gestaltung dieser Broschüre.

Projektzeitraum:

September 2015- Juni 2016

Mehr Informationen:

Hier können Sie die Broschüre bzw. die Steckkarte herunterladen. 

Borschüre und Steckkarte können auch  - gegen eine freiwillige Spende  - postalisch zugesendet werden.
Füllen Sie dafür das unten angeführte Bestellungsformular aus.

Wir bitten Sie um Überweisung Ihrer freiwilligen Spende auf unser Konto bei der ERSTE Bank: IBAN: AT092011131005303005

Vorname:

Nachname:

Adresse:

PLZ:

Stadt:

E-Mail Adresse:

Nachricht:

Anzahl Broschüren:

Anzahl Steckkarten:

Ich möchte Informationen zur Wiener Tafel erhalten:

NEWSFLASH

Die Wiener Tafel setzt heuer bereits zum dritten Mal auf Straßenwerbung. Ab Juli werden auf öffentlichen Plätzen in Wien und Niederösterreich DialogerInnen über die Wiener Tafel informieren und die PassantInnen einladen unsere Arbeit gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung zu unterstützen.

Die DialogerInnen tragen ein T-Shirt bzw. eine Jacke der Wiener Tafel und können sich auch als DialogerInnen ausweisen. Sie sind berechtigt über die Wiener Tafel zu informieren und die BürgerInnen von einem Engagement im Rahmen einer Förderschaft zu überzeugen. Die DialogerInnen sind nicht berechtigt Geld- oder Sachspenden direkt entgegenzunehmen.

Heute (16.7.2018) treffen Sie die DialogerInnen Annalina, Magdalena, Victoria und Matthias vor dem Kaufhaus Gerngroß auf der Mariahilfer Straße sowie Nico, Amina und Ken in der Spittelau.

Mehr Info...



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort

Maximilian Peter

"Auf die Wiener Tafel bin ich in der Schule aufmerksam gemacht worden. Mein ehemaliger Musiklehrer - auch Mitarbeiter der WT - erzählte mir davon und fragte mich, ob ich doch einmal auf eine Schnuppertour mitkommen wolle. Die Idee gefiel mir und ich kam einmal an einem Samstag mit auf den Naschmarkt."